Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 7. März 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
»RNS 510« zunächst nur im Touran / Mit Festplatte und Touchscreen

VW führt neues Navigationssystem ein

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Mit Festplatte:
Neues VW-Navi im Touran
Volkswagen
Wie bereits zuvor bekannt geworden war, stattet Volkswagen den Touran ab sofort optional mit einem neuen Navigationssystem aus. Das Gerät setzt auf Multimediafunktionen, ein für VW neues Bedien- und Speicherkonzept – und wird deutlich günstiger. Vernünftige, auch später noch leicht zuordenbare Namen für seine Navis hat VW wie auch die meisten Wettbewerber nach wie vor nicht. So hört die neueste Generation auf das schlichte, verwechslungsanfällige Kürzel "RNS 510".

Dahinter aber verbirgt sich echter Fortschritt. Die Kapazität der Festplatte beträgt 30 Gigabyte und bietet damit genügend Reserven zum Abspeichern von Audioinhalten - wobei dies wiederum gar nicht so wichtig ist, verfügt das System doch auch über einen an der Gerätefront befindlichen Steckplatz für SD-Speicherkarten, auf denen Musik abgelegt werden kann.

In Zeiten, da ein solcher Winzling mit 2 GB Kapazität gerade noch gut zehn und einer mit 4 GB um die 40 Euro kostet, gibt es kaum noch einen Grund, Musik auf CDs zu brennen. Die aber könnte "RNS 510" natürlich genauso abspielen (auch im mp3- und wma-Format) wie DVDs mit Filmen - letzteres aus Sicherheitsgründen freilich nur bei stehendem Auto.

Erstmals setzt VW bei dem neuen Gerät auf ein berührungsempfindliches Display zur Bedienung, wenn auch nur zum Teil. Zusätzliche Tasten, jetzt acht statt zehn und mit fester statt bisher variabler Belegung, und auch die beiden Drehregler bleiben wie bisher erhalten. Dank eines leistungsfähigeren Prozessors soll die Routenberechnung schneller als bisher erfolgen. Auf dem Bildschirm im Format 16:9 können Kartendarstellungen aus der Vogelperspektive ebenso eingeblendet werden wie die bekannten Pfeilsymbole per Splitscreen-Anzeige.

Die vielleicht beste Botschaft hat VW aber in der Preisliste versteckt. Das System kostet im Touran "Highline" 1.900, in den anderen Varianten 2.010 Euro. Das ist naturgemäß nicht vergleichbar mit mobilen Geräten von TomTom & Co., aber doch ein großer Schritt in die richtige Richtung: Das alte "RNS MFD DVD" ohne Touchscreen, Kartensteckplatz und Festplatte kostet in Golf, Jetta, Eos und Passat über 2.700 Euro. Wann dort die Integration erfolgt, ist noch nicht bekannt.
Leserbrief Autokiste folgen date  15.06.2007  —  # 6332
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.