Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 27. Mai 2020,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Spar-Diesel mit nur 4,5 Litern Verbrauch / Neuer Benziner mit 184 PS

BMW X1: Neue Versionen, neue Details

9527"
4,5 Liter Verbrauch bei BMW
163 PS: BMW X1 sDrive20d EDE
Pünktlich zum Start des Audi Q3 spendiert BMW dem X1 im Herbst zwei weitere neue Motorvarianten, die sich durch auffallende Sparsamkeit auszeichnen. Außerdem bekommt das kleine SUV kleinere Neuerungen im Detail. Die erste Modellneuheit hört auf die Bezeichnung BMW X1 sDrive20d EfficientDynamics Edition. Hinter dem Namensungetüm, das selbst asiatische Hersteller kaum toppen dürften, verbirgt sich der aus dem BMW 320d EDE bekannte Zweiliter-Diesel in der besonders sparsamen Ausführung.

Das Aggregat verfügt als Besonderheit insbesondere über ein Fliehkraftpendel im Zweimassenschwungrad, das die bei niedrigen Motordrehzahlen auftretenden Schwingungen kompensiert und so beim Fahren im verbrauchsgünstigen niedrigtourigen Bereich für mehr Komfort sorgt. Die Leistung liegt bei 163 PS, das maximale Drehmoment von 380 Newtonmetern liegt zwischen 1.750 und 2.500 Umdrehungen an. Mit einem Normverbrauch von 4,5 Litern unterbietet die nur als Hecktriebler mit manuellem Getriebe lieferbare EfficientDynamics Edition das reguläre, 177 PS starke Allrad-Modell um 1,3 Liter.

Damit steht der X1 an der Spitze in seinem Segment. Zum Vergleich: Ein VW Tiguan kommt mit Frontantrieb und 110 PS auf 5,3 Liter, der neue Audi Q3 2,0 TDI (Frontantrieb, 140 PS) auf 5,3 Liter.

Bei den Benzinern hält nach dem X1 xDrive28i, der wie berichtet den vormaligen Sechszylinder ersetzt, nun auch bei den schwächeren Versionen die neue Motorengeneration Einzug. Die ebenfalls zwei Liter große Maschine verfügt ebenso über die "TwinPower"-Turbotechnik wie über Direkteinspritzung und die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC. Nur die variable Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS bleibt der stärkeren Version vorbehalten. Schwach ist das Aggregat aber nicht: Mit 184 PS Leistung und maximal 270 Newtonmetern Drehmoment beschleunigt es den X1 sDrive (Heckantrieb) in 7,4 Sekunden auf Tempo 100, der xDrive (Allrad) genehmigt sich vier Zehntel mehr.

Der Verbrauch liegt beim sDrive bei 7,1 Litern, und zwar unabhängig von der Ausrüstung mit manuellem Sechsgang- oder automatischem Achtgang-Getriebe. Der Allradler ist mit 7,7 bzw. 7,6 Litern gelistet. Damit ist die neue Variante nicht nur deutlich sparsamer als der bereits aus dem Programm gestrichene xDrive25i (Sechszylinder, 218 PS, 9,3 Liter Normverbrauch), sondern unterbietet auch den X1 sDrive 18i (Vierzylinder, 150 PS, 8,2 Liter), den VW Tiguan (180 PS, 8,5 Liter) und den Audi Q3 (170 PS, 7,3 Liter).

Alle X1 mit Dieselantrieb erhalten ebenfalls ab Herbst verbesserte Dämmmaßnahmen zur Reduzierung der im Innenraum wahrnehmbaren Antriebsgeräusche. Außerdem hat BMW pauschal eine "Optimierung der Fahrwerkstechnologie" angekündigt. Das ESP, im BMW-Jargon DSC, wird bei den über die Hinterräder angetriebenen Dieselmodellen um die Funktionen Trockenbremsen und Fading-Ausgleich ergänzt, bei den Modellen sDrive20i, sDrive28i, xDrive20i, xDrive28i und xDrive20d kommen zusätzlich die Funktionen Bremsbereitschaft und Anfahrassistent hinzu. Die "BMW Individual Dachreling Hochglanz Shadow Line" ist künftig auch als Einzeloption und damit nicht mehr ausschließlich in Verbindung mit dem M-Sportpaket bestellbar.

Die Zurückhaltung beim Verbrauch geht natürlich weiter nicht einher mit zurückhaltenden Preisen. Das Einstiegsmodell, der sDrive18i, kostet unverändert ab 27.600 Euro. Der neue 20i steht mit 31.700 bzw. 33.700 Euro (Allrad) in der Preisliste, und der 28i ist ab 40.400 Euro zu haben. Der neue EDE-Diesel kostet mit 33.200 Euro genausoviel wie das stärkere Grundmodell sDrive20d (bisher 33.000 Euro), der Allrad-Aufpreis liegt letzterenfalls ebenfalls bei 2.000 Euro. Wer sich den 204 PS starken xDrive23d gönnen will, muss mindestens 37.880 Euro nach München überweisen, 230 mehr als bisher.
Leserbrief Autokiste folgen date  29.06.2011  —  # 9527
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
BMW
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.