Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 31. Mai 2020,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Cabrio auf Astra-Basis wird in Polen gebaut

Opel: 2013 kommt das Astra Cabrio zurück

Opel: 2013 kommt das Astra Cabrio zurück
Bild anklicken für Großansicht Kommt 2013:
Opel Astra Cabrio [M]
Reichel
Zwei Tage nach der Vorstellung des neuen VW Golf Cabrio hat auch Opel angekündigt, in Zukunft wieder ein offenes Modell anzubieten. Die Markteinführung des Astra Cabrio ist für 2013 geplant. Das neue Fahrzeug werde auf der Kompaktfahrzeug-Architektur von Opel/Vauxhall basieren, kündigte der Autobauer am Freitag in Rüsselsheim an. Ob das Auto auch als Astra Cabrio an den Start gehen oder einen eigenständigen Namen tragen wird, ist ebenso offen wie die Dachkonstruktion mit Softtop oder Klapp-Hardtop.

Das Fahrzeug ist Teil der vor einem Jahr angekündigten Produktoffensive mit einem Investitionsvolumen von 11 Milliarden Euro und Bestandteil des Opel-Zukunftsvertrags. Als Produktionsstandort wurde das polnische Werk in Gliwice (Gleiwitz) bestimmt, die Markteinführung soll 2013 erfolgen, das gleiche Jahr, in dem auch der neue Kleinstwagen, der Junior oder Allegra heißen könnte, erscheinen soll.

"Das neue Cabrio ist eine ideale Ergänzung unseres Produktportfolios", sagte Opel-Chef Nick Reilly. "Mit seinem eleganten Design steht es in der Tradition unserer legendären offenen und sportlichen Fahrzeuge und wird einen wichtigen positiven Effekt auf unsere Marke haben."

Opel hatte in der jüngeren Vergangenheit teilweise drei offene Fahrzeuge parallel im Programm. Der Tigra TwinTop wurde inzwischen ebenso eingestellt wie Astra TwinTop und Opel GT.
Leserbrief Autokiste folgen date  25.02.2011  —  # 9310
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.