Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 25. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Nur zwei neue Optik-Extras für den Focus vorgesehen

Ford Focus und C-MAX zur IAA unverändert

Ford Focus und C-MAX zur IAA unverändert
"Attraktive Neuerungen": Ford
Ford Focus
"Attraktive Neuerungen" für Focus und C-MAX verspricht Ford zur IAA – zur Steigerung der Verkaufszahlen wären sie auch dringend notwendig. Tatsächlich aber verbirgt sich hinter der Ankündigung nicht einmal ein Mini-Facelift. Die Neuerungen beim Focus beschränken sich einer Mitteilung des Autobauers vom Freitag zufolge auf Außenspiegelkappen in Chromdekor sowie eine Pedalerie mit Aluminiumauflagen für die Ausstattungsvarianten Style, Ghia und Titanium - und das auch noch jeweils nur optional.

Außerdem steht ein neues "Innenraum-Styling-Paket II" zur Wahl. Es umfasst Velours-Teppichfußmatten vorn und hinten, einen von innen beleuchteten Schaltknauf, Einstiegszierleisten vorn mit beleuchtetem "Focus"-Schriftzug sowie einen Handbremsgriff in Aluminium-Look, also aus silberfarbenem Plastik.

Im Übrigen erhalten die Modelle - ... nein, weitere Neurungen gibt es nicht, sieht man einmal von den zusätzlichen EU5-konformen Motorvarianten ab (Autokiste berichtete). "Attraktive Neuerungen", kein Zweifel, sehen anders aus.

Im ersten Halbjahr wurden nach der KBA-Statistik knapp 32.600 Ford Focus in Deutschland neu zugelassen, womit der kompakte Kölner nicht nur vom Klassenprimus VW Golf/Jetta (173.200 Exemplare) weit entfernt ist, sondern auch vom auslaufenden Opel Astra (55.200) oder den "Premium"-Konkurrenten von BMW und Audi.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.