Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Montag, 15. August 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Flüssiggas-Antrieb für 2.500 Euro Aufpreis

Ford Focus und C-MAX kommen als LPG-Variante

Siehe Bildunterschrift
Mit Flüssiggas-Antrieb: Ford
Ford Focus LPG Turnier
Ford meint es ernst mit alternativen Antriebsformen: Zusätzlich zu den FlexiFuel- und Erdgas-Varianten bieten die Kölner Focus und C-MAX ab Februar auch als Flüssiggas-Modelle an. Der Aufpreis beträgt 2.500 Euro. Als Motor für Focus LPG und C-MAX LPG (LPG = Liquefied Petroleum Gas) kommt der bekannte Zweiliter-Benziner zum Einsatz. Dieses Aggregat ist werksseitig für die Umrüstung auf Flüssiggas durch die CNG-Technik GmbH vorbereitet und leistet im LPG-Betrieb 140 statt sonst 145 PS; das Drehmoment sinkt ebenfalls geringfügig auf 178 Newtonmeter.

Der Flüssiggas-Ringtank hat jeweils ein effektiv nutzbares Fassungsvermögen von 42,5 Liter und ist in der Reserverad-Mulde des Fahrzeugs untergebracht. Während es beim Focus Turnier keine Einschränkungen bei der Nutzung des Gepäckraums gibt, erhöht sich bei den drei- und fünftürigen Focus-Varianten und beim C-MAX der Gepäckraumboden durch den Flüssiggastank um rund zehn Zentimeter. Das Mehrgewicht beträgt vollgetankt ca. 70 Kilo. Die viertürige Focus-Limousine und natürlich das Coupé-Cabrio sind nicht als LPG-Version zu haben.

Die Reichweite im LPG-Betrieb beträgt für beide Modelle über 400 Kilometer. Hinzu kommt jeweils der serienmäßige 55-Liter-Tank für Superkraftstoff, so dass die Gesamtreichweite jeweils über 1.100 Kilometer betragen kann. Der Preis für die Umrüstung beträgt jeweils 2.500 Euro. Der Focus LPG kostet damit ab 20.600 Euro, der Einstiegspreis für den entsprechenden C-MAX liegt bei 23.100 Euro.

Ford hat damit für die Baureihen Focus, C-MAX und Transit sowohl Varianten mit Erdgas- als auch mit Flüssiggasantrieb im Programm. Focus und C-MAX sind auch mit dem sogenannten "Flexifuel"-Antrieb zu haben; sie tanken Bio-Ethanol, Super oder eine beliebige Mischung daraus.

Flüssiggas, auch als Autogas bezeichnet, entsteht als Nebenprodukt bei der Erdöl- und Erdgasgewinnung, vor allem aber als Raffinerie-Nebenprodukt, und ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Flüssiggas ist im gasförmigen Zustand schwerer als Luft und wird bereits unter sehr geringem Druck (circa acht bar) flüssig.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  16.01.2008  —  # 6826
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.