Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 29. November 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Zwei neue Basismodelle / Sechszylinder-Diesel und xDrive verfügbar

BMW-IAA-Neuheiten (IV): Ausbau der 3er-Reihe

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Bald auch mit Allrad:
BMW 3er Touring
BMW
Den Usancen des Hauses entsprechend komplettiert BMW die neue 3er-Baureihe nach und nach mit neuen Modellen. Dieses Mal geht es besonders schnell – parallel zur Einführung des Kombi gibt es bereits ab September Allradantrieb und drei zusätzliche Motorisierungen.
So können Kunden nach der Vorstellung des 3er Touring und gerade einmal ein gutes halbes Jahr nach Verkaufsstart für die Limousine ab September ein neues Basismodell ordern.

Es hört auf die Bezeichnung 318i und wird von jenem Zweiliter-Motor angetrieben, der auch im 320i zum Einsatz kommt. Der Vierzylinder leistet hier jedoch nur 129 statt 150 PS und erreicht ein Drehmoment von 180 Newtonmetern (Nm). Das reicht für eine Beschleunigung in zehn Sekunden auf Tempo 100 und 203 km/h Spitze bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,3 Litern. Der Preis: 25.750 Euro.

Auch Diesel-Freunde haben nun die Möglichkeit, ein schwächeres und damit günstigeres Aggregat zu wählen. Der 318d leistet 122 PS, das Drehmoment beträgt 280 Nm zwischen 1.750 und 2.000 Touren. Die Fahrleistungswerte hier lauten 10,6 Sekunden und Vmax 206 km/h, den Verbrauch beziffert BMW auf 5,6 Liter im Mittel. Das Modell ist ab 28.350 Euro zu haben.

Dritte motorische Neuheit ist der große Sechszylinder-Diesel im 330d, den es sowohl für Limousine als auch Kombi geben wird und der mit 231 PS noch einmal sieben mehr als der neue Mercedes-Motor leistet. An Drehmoment stehen 500 Nm zur Verfügung, die für äußerst potente Gangart sorgen: Nach 6,7 Sekunden ist die Tempo 100 Marke erreicht, der Vortrieb endet erst, wenn die Elektronik bei 250 km/h schützend eingreift. Der Verbrauchs-Drittelmix beträgt 6,5 Liter, weniger zurückhaltend ist die Preisliste: 37.600 Euro (Limousine) müssen mindestens eingeplant werden.

Ab September wird der Rußfilter für alle Dreier-Modelle als Serienausstattung verbaut. Neu bei den Extras ist jetzt auch die Anhängerkupplung verfügbar, die nicht abnehmbar, sondern schwenkbar gestaltet ist und 850 Euro Aufpreis kostet. Sie ist gekoppelt mit der Anhängerstabilisierungsfunktion des ESP, das BMW weiterhin DSC nennt.

Ebenfalls neu im Portfolio ist der Allradantrieb "xDrive", vferfügbar für alle Sechszylinder-Modelle in beiden Karosserievarianten. Im übrigen ergänzen die Münchner die Farbpalette der 3er-Reihe um vier neue Töne, außerdem ist eine neue Stoff-Lederkombination in blau erhältlich.

Parallel zum 1er, 5er und X3 können ab Herbst auch 3er-Käufer das Sportpaket der M GmbH ordern. Neue Schürzen und Schweller, 17- oder 18 Zoll-Räöder mit Mischbereifung, Sportfahrwerk, M-Lederlenkrad, Alu-Dekorleisten im Interieur, eine spezielle Fußstütze sowie modifizierte Einstiegsleisten sowie Sportsitze sind die üblichen Zutaten. Das Sportpaket ist für beide Karosserievarianten zu Preisen zwischen 3.250 Euro (330er-Modelle) und 4.100 Euro (Vierzylinder) erhältlich.

Die übrigen Preise steigen wie in den anderen Baureihen zum neuen Modelljahr ebenfalls. Zwischen rund 500 und 700 Euro beträgt der Aufschlag bei 320i, 325i und 330i, während der 320d wegen des Rußfilters um 1.050 auf dann 30.700 Euro angehoben wird. Die Allradversionen kosten 34.400 (325i), 38.400 (330i) bzw. 39.400 Euro für den großen Diesel. Die Preise für den Touring, der ab 17. September verkauft wird, stehen jetzt ebenfalls fest: 1.500 Euro Aufschlag (320d: 1.900 Euro) zur Limousine weist die Preisliste aus.
Leserbrief Autokiste folgen date  13.07.2005  —  # 4409
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
BMW
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.