Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 18. Januar 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Außerdem Preiserhöhung zwischen 1.300 und 2.000 Euro

BMW-IAA-Neuheiten (III): Neuer V8 für die 6er-Modelle

Siehe Bildunterschrift
19-Zöller jetzt Serie: BMW
Neues 6er-Topmodell 650i
BMW wird ab September den neuen V8-Motor auch in der Sechser-Reihe einsetzen. Im übrigen bleiben Coupé und Cabriolet zum neuen Modelljahrgang weitgehend unverändert, werden aber teurer.
Die neuen Topmodelle hören auf die Bezeichnung 650i und ersetzen die bisherigen 645i-Varianten. Unter der Haube arbeitet der aus der 7er-Reihe bekannte 4,8 Liter-Achtzylinder, der 367 PS und ein Drehmomentmaximum von 490 Nm leistet.

Das sind 34 PS respektive 40 Nm mehr als bisher, wovon naturgemäß auch die Fahrleistungen profitieren: Tempo 100 ist nun nach 5,4 (Cabrio: 5,7) Sekunden erreicht (bisher: 5,6/6,1), die Höchstgeschwindigkeit bleibt elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles Sechsganggetriebe oder optional eine ebenfalls sechsstufige Automatik. Den Verbrauch beziffert BMW auf 11,9 respektive 12,9 Liter im Mittel, das sind 0,2 bzw. 0,1 mehr als bisher, wobei Automatik-Fahrzeuge deutlich weniger verbrauchen; genaue Werte liegen insoweit noch nicht vor.

Äußerlich geben sich beide Varianten lediglich an zwei neuen Außenfarben ("Monacoblau" und "Barberarot") sowie an 19- statt 18 Zoll-Rädern mit Mischbereifung (vorne 245/40, hinten 275/35; bisher: 245/45) zu erkennen. Außerdem haben die Münchner die hintere Spur um acht Millimeter vergrößert.

Im Interieur werden Kenner die nun schwarze Farbwelt gegenüber einer bisher grauen Tönung bemerken, außerdem das neue Design für den iDrive-Controller sowie den Start-Stopp-Knopf am Armaturenbrett. Ob diese Änderungen auch für die Sechszylinder-Modelle gelten, ist noch unklar.

Der Preis für die V8-Varianten steigt um jeweils 2.000 Euro auf jetzt 74.000 Euro (Coupé) bzw. 82.000 Euro (Cabrio). Auch die 630i-Modelle werden teurer, und zwar um jeweils 1.300 Euro: 61.800 bzw. 69.800 Euro werden nun mindestens aufgerufen.
Leserbrief Autokiste folgen date  12.07.2005  —  # 4406
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
BMW
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.