Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 25. Oktober 2020,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
»Remix« mit Farbtupfern und mehr Ausstattung

VW bringt Beetle-Sondermodell

VW
Sondermodell mit Volkswagen
Farbakzenten: VW Beetle "Remix"
Nach dem Scirocco GTS bietet VW nun auch ein Sondermodell des Beetle an. Kennzeichen des Beetle Remix sind farbenfrohe Details und mehr Ausstattung kombiniert mit einem Preisvorteil. Kennzeichnend für den Beetle Remix ist die modifizierte Farbgebung. Dabei sind im Innenraum das sogenannte Dash Pad, die Türbrüstungen und die Applikationen des Dreispeichenlenkrads je nach Außenlackierung im hochglänzendem Schwarz oder Silber ausgeführt, im Exterieur entsprechend die Außenspiegelgehäuse. Das Designpaket beinhaltet zudem eine farblich passende Dekorfolie mit dem Schriftzug "Beetle" oder - unseres Erachtens unpassend - "Käfer" über den Seitenschwellern.

Zur Extra-Ausstattung gehören Leder an Multifunktions-Lenkrad, Schaltknauf und Handbremshebelgriff, außerdem Parksensoren, Tempomat, Multimedia-Schnittstelle für das Radio RCD 310, beheizte Scheibenwaschdüsen, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Klimaautomatik, Zusatzinstrumente und Mittelarmlehne vorn, wobei der Autobauer nur einen Teil davon kommuniziert hat. Außerdem montiert VW 17-Zoll-Leichtmetallräder des Typs "Turbine".

Je zwei Benziner (TSI mit 105 und 160 PS) sowie Diesel (105 und 140 PS) stehen zur Wahl, alle können optional mit dem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Die Grundpreise liegen zwischen 20.250 und 26.850 Euro. Beim Basismodell entspricht dies einem ausstattungsbereinigten Preisvorteil von etwa 1.250 Euro gegenüber dem wohl zugrundeliegenden Niveau "Design".
Leserbrief Autokiste folgen date  24.10.2012  —  # 10336
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.