Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 25. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
»Black Magic« mit zusätzlichen Extras und 2.600 Euro Rabatt

Ford: Fusion-Sondermodell mit Preisvorteil

Ford: Fusion-Sondermodell mit Preisvorteil
Sondermodell: Ford
Ford Fusion "Black Magic"
Neben Focus und C-MAX ist jetzt auch der Ford Fusion als Sondermodell "Black Magic" erhältlich. Er zeichnet sich durch zusätzliche Extras zum Sonderpreis aus, kann seine fehlende Modellpflege aber nicht verbergen. Dem Namen folgend gibt sich der spezielle Fusion an einer schwarzen Metalliclackierung zu erkennen. Passend dazu sind die 16-Zoll-Aluräder im Siebenspeichen-Design ebenfalls schwarz gehalten und die hinteren Scheiben dunkel getönt - einzig die großen Frontblinker sind als gelber Kontrast bestehen geblieben.

Außerdem montiert Ford ein dunkelgrau abgesetztes Aerodynamikpaket mit Seiten- und Heckschürze sowie einen kleinen Dachkantenspoiler, der wie auch Türgriffe, Außenspiegelgehäuse und Zierleisten in Wagenfarbe lackiert ist.

Im Innenraum fällt das Auge vor allem auf Sitze mit einer Leder-/Alcantara-Polsterung und hellen Ziernähten. Dazu gibt es eine Alu-Applikation am Lenkrad und solche im Alu-Look an Schaltknauf, Schaltmanschette und Ladekantenschutz. Für Komfort sorgen ein CD-Radio mit Audio-Fernbedienung an der Lenksäule, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, eine manuelle Klimaanlage, eine LED-Fußraumbeleuchtung vorn und Sitzheizung vorne, die allerdings auf die Sitzflächen beschränkt ist. Zudem sind elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, eine beheizbare Frontscheibe und Velours-Fußmatten an Bord.

Motorseitig stehen ausschließlich die Benziner mit 75 und 80 PS (1,25 und 1,4 Liter Hubraum) zur Verfügung. Die Grundpreise betragen 17.090 bzw. 17.575 Euro, das sind jeweils 1.540 Euro mehr als für den zugrundeliegenden Fusion "Style". Den Preisvorteil gegenüber einem entsprechend ausgestatteten Serienmodell beziffert Ford auf 2.635 Euro. Weil nicht alle Extras regulär bestellbar sind, ist der Wert fiktiv.

Beide Motoren erfüllen nur die EU4-Abgasnorm; Kopfairbags und ESP kosten extra. Höchste Zeit für den Fusion-Nachfolger.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.