Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 10. Mai 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Handbremshebel rastet möglicherweise nicht korrekt ein

Opel: Rückruf für Vectra C und Signum

Opel: Rückruf für Vectra C und Signum
Rückruf wegen Problemen Opel
mit der Handbremse: Opel Vectra C
Während Opel in Rüsselsheim Sonderschichten für den Insignia einlegt, macht der Vorgänger zusätzliche Arbeit in den Werkstätten. Dorthin werden aktuell fast alle Vectra C und Signum zurückgerufen. Grund sind Probleme mit der Handbremse. Werde der Sperrknopf des Handbremshebels, anders als in der Betriebsanleitung angegeben, während des Feststellvorgangs gedrückt, raste möglicherweise die Sperrklinke nicht in der höchsten Stellung ein, erklärte ein Opel-Sprecher gegenüber Autokiste. Grund sei unzureichende Federkraft.

Betroffen sind gut 166.000 Fahrzeuge aus den Modelljahren 2002 bis 2007. Die Halter werden derzeit von den Opel-Händlern angeschrieben; das KBA ist informiert.

Die Werkstätten bauen in den Handbremshebel eine zusätzliche Feder ein, was laut Opel ca. 15 Minuten dauert.
Leserbrief Autokiste folgen date  06.02.2009  —  # 7765
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.