Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 19. April 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
»Individual« mit 17-Zöllern und zweifarbigem Leder

VW: Golf Variant als Sondermodell

Siehe Bildunterschrift
Sondermodell: Volkswagen
VW Golf Variant "Individual"
Während Volkswagen die Präsentation des neuen Golf vorbereitet, gibt es vom zunächst unverändert bleibenden Variant ein erstes Sondermodell. Der "Individual" zeichnet sich insbesondere durch seine zweifarbige Lederausstattung aus. Äußerlich gibt sich der auf der Ausstattungslinie "Sportline" aufbauende "individuelle" Golf an 17-Zoll-Rädern "Siena" in Sterling-Silber oder in Titansilber zu erkennen; 18-Zöller sind optional zu haben. Zudem sind die hinteren Scheiben abgedunkelt.

Im Innenraum fällt der Blick vor allem auf eine zweifarbige Lederausstattung: Wahlweise bietet Nappa-Leder in "Sioux" oder "Cinnamon" einen harmonischen Kontrast mit dem Leder "Vienna" in anthrazit. Ersterenfalls gibt es Dekoreinlagen in "Aluminium gebürstet", ansonsten solche in Edelholz "Tamo". Serienmäßig sind außerdem die elektrische Verstellung des Fahrersitzes und die sonst nicht mit Leder bestellbaren Schubladen unter den Vordersitzen.

Das Sondermodell kostet mit dem 122-PS-Benziner ab 26.830 Euro, entsprechend einem Aufpreis gegenüber der Serie von 3.080 Euro. Den Preisvorteil beziffert Volkswagen auf 720 Euro - ein fiktiver Wert, ist doch das zweifarbige Leder regulär gar nicht bestellbar.
Leserbrief Autokiste folgen date  04.08.2008  —  # 7323
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.