Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 9. August 2020,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Limousine und Kombi auf Basis des alten Audi A4 erscheinen 2009

Seat Exeo: Der Name steht fest (aktualisiert)

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Ab 2009:
Seat Exeo [M]
Reichel
Dass Seat die Modellpalette um eine zusätzliche Baureihe erweitert, ist kein Geheimnis mehr. Das Auto auf Basis des alten Audi A4 mögen die Spanier noch nicht zeigen, verraten aber wenigstens schon den Namen: Limousine und Kombi heißen Exeo, Seat Exeo. Das Auto wird zunächst als Limousine im kommenden Jahr zu den Händlern rollen; Messepremiere dürfte bereits im Herbst 2008 sein. Später folgt auf dieser Basis auch ein Kombi - jene Karosserievariante, die im Seat-Portfolio schon so lange fehlt.

Der Exeo basiert im Wesentlichen aus der ausgelaufenen Generation des Audi A4, was Seat weder verheimlicht noch einen Kritikpunkt darstellt. Vor allem an Front und Heck wird das Auto, das in der Gerüchteküche lange als "Bolero" gehandelt wurde, optisch der neuen Seat-Linie angepasst. Auch ein Teil der Produktionsanlagen ist von Ingolstadt nach Martorell umgezogen.

Die spanische VW-Tochter erweitert damit die Modellpalette oberhalb des zunächst weiter im Angebot verbleibenden Toledo. Exeo stammt laut Seat von dem lateinischen Wort "Exire" (hinausgehen) ab; es solle damit die mediterranen Wurzeln der Marke unterstreichen, hieß es.
Leserbrief Autokiste folgen date  20.06.2008  —  # 7221
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.