Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Montag, 15. August 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Limitiertes Sondermodell mit 285 PS bereits ausverkauft

Seat Leon Copa Edition: Rennsemmel für die Straße

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Stärkster Seat:
Leon Copa Edition
Seat
Pünktlich zum Start der neuen Saison des "Seat Leon Supercopa" auf dem Hockenheimring hat Seat am Freitag ein Sondermodell des Leon vorgestellt, das abseits der üblichen Machart für Aufsehen sorgt: Der Leon Copa Edition ist der stärkste Seat aller Zeiten. Unter der Haube des auf dem Leon Cupra basierenden Kompaktsportlers arbeitet der prinzipiell aus diversen VW-Konzernmodellen bekannte Zweiliter-TFSI-Motor, der hier auf 285 PS gebracht wurde - kaum weniger als bei der Rennversion mit 300 PS. Das maximale Drehmoment fällt beim Straßenauto mit 360 Newtonmetern sogar noch höher aus (340 Newtonmeter).

So motorisiert, spurtet der spanische Golf in nur 5,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 254 km/h. Der Verbrauch bleibt moderat, jedenfalls auf dem Papier und bei behutsamer Behandlung des Gaspedals: 8,3 Liter lautet der Normwert.

Optische Erkennungszeichen sind eine eigenständige Front- und Heckschürze, letztere mit integrierten Edelstahl-Endrohren, vergrößerte Seitenschweller, schwarze Streifen auf Motorhaube und Dach, ein Dachkantenspoiler und schwarz lackierte 18-Zoll-Räder. Fahrwerksseitig gibt es Federn von Eibach und verstärkte Bremsen. Serienmäßig an Bord sind u.a. Bi-Xenon-Licht, Navigationssystem, Sportsitze vorn mit integrierten Kopfstützen, Lederlenkrad mit roten Nähten, Sportpedalerie, weiß hinterlegte und modifizierte Instrumente mit mittigem Drehzahlmesser, iPod-Anschluss und spezielle Dekoreinlagen mit Nummerierung.

Das Gefühl, den derzeit exklusivsten Seat zu fahren, kostet 38.500 Euro. Richtigerweise: Sie kostete so viel, denn alle 55 Exemplare sind bereits verkauft. Mehr wolle man "definitiv" nicht auflegen, hieß es bei der Übergabe der ersten 27 Exemplare am Wochenende auf dem Schlossplatz in Schwetzingen, bei der auch der deutsche Seat-Chef Rolf Dielenschneider zugegen war.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  14.04.2008  —  # 7047
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.