Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Dienstag, 17. Mai 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Nachrüstlösung ab Mai im Handel / Auch als Standlicht nutzbar

Zubehör: Hella bringt neues LED-Tagfahrlicht im S6-Look

Siehe Bildunterschrift
Nachrüstlösung: Hella
Horizontales LED-Tagfahrlicht
Das besonders auffällige, horizontale LED-Tagfahrlicht der besonders potenten Audi-Modelle S6 und S8 dürfte seine "Überholprestige"-Wirkung bald etwas einbüßen: Hella bringt jetzt eine universelle Nachrüstlösung in ungefähr diesem Design auf den Markt. Die sogenannte "LEDayLine" ist nur 28 Millimeter hoch, aber 220 Millimeter breit. Die glasklare, optikfreie Lichtscheibe gibt den Blick auf die einzeilige Matrix-Struktur mit fünf hochglanzbedampften Einzelreflektoren frei. Fünf LEDs strahlen ihr Licht indirekt von unten in diese Reflektoren, die es nach vorn abstrahlen.

Die Lampe kommt mit sieben Watt Leistungsaufnahme aus und verursacht so keinen messbaren Mehrverbrauch. Bei einer Betriebsdauer von etwa 10.000 Stunden halten LEDs ein Fahrzeugleben lang.

Das Kunststoff-Gehäuse baut 90 Millimeter tief, weist eine Pfeilung von 20 Grad zum Wagenäußeren auf und lässt sich nach Herstellerangaben mittels Schraub- und Rastverbindungstechnik montieren, wobei es ganz wesentlich vom Geschick des Einbauers abhängen dürfte, wie schön so etwas wird. Zum Anschluss an das Bordnetz dient ein nach hinten abgehendes, 500 Millimeter langes Kabel mit fest angeschlagenem, dreipoligem AMP-Supersealed-Stecker.

Das markante Frontdesign lässt sich auch bei Nacht erhalten, weil die Leuchte mit gedimmter Lichtleistung auch als Positionslicht nutzbar ist. Ein integriertes Relais sorgt für automatisches Umschalten, sobald die komplette Fahrzeugbeleuchtung eingeschaltet wird. Allerdings muss dafür das serienmäßige Standlicht stillgelegt werden, was jedenfalls bei modernen Pkw mit dem elektronischen Konglomerat aus Lichtsensor, automatischem Fahrlicht und Lampenausfallkontrolle mit Kaltüberwachung zu einigem schalttechnischen Aufwand führen kann.

Die neue "LEDayLine" ist ab Mai erhältlich. Das Set kostet 219 Euro; es sind auch Einzelleuchten ohne Kabelsatz für 110 Euro bzw. 113 Euro (24-Volt-Version) im Angebot.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  29.04.2008  —  # 7090
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.