Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 22. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Stärkstes Diesel-SUV der Welt mit 326 PS / Neuer Spurhalteassistent

Audi Q7 jetzt auch als V8-Diesel

Siehe Bildunterschrift
Stärkstes Diesel-SUV Audi
üerhaupt: Audi Q7 4,2 TDI
Das stärkste Diesel-SUV der Welt ist der Audi Q7 V12 TDI – der bisher aber nur vorgestellt und nicht bei den Händlern ist. Stattdessen bringt Audi nun zunächst wie erwartet den Achtzylinder-Diesel im Q7 – das stärkste Diesel-SUV der Welt. Für Vortrieb sorgt die aus dem A8 bekannte, doppelt aufgeladene 4,2 Liter-Maschine, die 326 PS leistet. Eindrucksvoller noch ist das Drehmoment von maximal 760 Newtonmetern.

So befeuert, erreicht der über fünf Meter lange und rund 2,4 Tonnen schwere Wagen die Tempo-100-Marke nach 6,4 Sekunden und eine Maximalgeschwindigkeit von 236 km/h, den Verbrauch beziffert Audi auf 11,1 Liter im Mittel - nahezu exakt die Werte des Mercedes ML 420 CDI (306 PS / 700 Nm), der freilich etwas kleiner und leichter ist. Der GL 420 CDI benötigt 7,6 Sekunden und schafft 230 km/h bei 11,7 Liter Normverbrauch.

Zurück zum Audi: Die Kraftübertragung im Grundverhältnis von 60:40 zu Gunsten der Hinterachse obliegt einer adaptiven Sechsstufen-Automatik. Serienmäßig rollt der Achtzylinder-Diesel auf 18-Zoll-Rädern mit 255/55er-Reifen; ebenfalls serienmäßig sind die Luftfederung, die elektrisch betriebene Heckklappe mit programmierbarem Öffnungswinkel und das "Designpaket Leder". Es umfasst Dekoreinlagen in drei verschiedenen Holzsorten oder Aluminium sowie Sitzbezüge in Leder Cricket.

Ihr Debüt gibt im neuen Modell der "Audi lane assist". Das Assistenzsystem informiert den Fahrer über das unbeabsichtigte Verlassen der Fahrspur ab einer Geschwindigkeit von ca. 65 km/h. Ist das System aktiviert und hat der Fahrer keinen Blinker gesetzt, wird der Fahrer kurz vor dem Überfahren einer Fahrbahnmarkierung mittels Lenkradvibration gewarnt (nur in Verbindung mit dem 4-Speichen-Multifunktionslenkrad).

Wie alle Audi Q7 ist auch die nunmehr vierte Motorisierungsvariante als Fünf-, Sechs- und Siebensitzer sowie später auch als Viersitzer bestellbar. Händlerpremiere ist Werksangaben zufolge im Frühsommer, Preise liegen noch nicht vor.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.