Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 20. Januar 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Modifiziertes Design, bessere Ausstattung und mehr Leistung

Mehr Sechs: Vorstellung Facelift Mazda6

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Zoom-Zoom, Teil 2:
Facelift für den Mazda6
Mazda
Als Mazda die Mittelklasse-Baureihe 626 im Jahr 2002 durch den Mazda6 ablöste, war es ein Meilenstein: Unter dem neuen Slogan "Zoom-Zoom" änderte sich nicht nur der Name, sondern auch das Konzept – das Auto sollte nicht nur gut und zuverlässig sein, sondern auch optisch gefällig und sportlich. Jetzt startet die Facelift-Version.
Äußerlich geben sich die überarbeiteten Modelle nur an zurückhaltenden Modifikationen zu erkennen. Dazu gehören neue Schürzen an Front und Heck mit jeweils modifizierten Leuchten sowie ein veränderter Kühlergrill. Die Versionen mit dem Zweiliter-Benzinmotor erhalten nun auch einen Doppelauspuff. Ferner hat Mazda sämtliche Alufelgen auf ein neues Design umgestellt, wobei neben den 16- und 17-Zoll Größen für die 2,3 Liter-Version mit 166 PS jetzt optional auch 18-Zöller kombiniert mit größeren Bremsscheiben angeboten werden. Neu im Angebot sind ferner zwei der Metallic-Farben.

Neue Sitzbezüge, eine dickere Polsterung der Armlehnen sowie die in "Chrom-Look" gehaltenen Armatureneinsätze sowie eine schwarze Umrahmung des Radios machen sich im Interieur bemerkbar. In den beiden höheren der insgesamt drei Ausstattungsstufen - "Exclusive" und "Top" - ist die Mittelkonsole zudem in "Titanium-Optik" realisiert. "Top"-Käufer erhalten außerdem Licht- und Regensensor.

Kleines, aber nettes Detail am Rande sind zusätzliche, vertikale Griffe innen an den Türen von Beifahrer und Fond - die praktische Zuziehhilfe war früher nahezu überall Standard, ist aber in den letzten Jahren oft dem Rotstift oder dem wenig sinnvollen Prinzip "function follows form" gewichen.

Auch im Bereich der Ausstattungen hat Mazda draufgelegt: So sind nun in der Basisversion elektrische Fensterheber im Fond Serie, ferner eine neue Radiogeneration mit CD-Player sowie ein einklappbarer Fahrzeugschlüssel mit Fernbedienung und Komfortschließungsfunktion, über den jetzt auch die (De-)Aktivierung des Beifahrerairbags vorgenommen werden kann.

Optional erhältlich ist ab sofort das schlüssellose Zugangs- und Startsystem "Login" sowie eine Alarmanlage, beides für die Variante "Top" im "Professional-Paket" für 620 Euro zusammengefasst. Zu der ebenfalls optional erhältlichen Lederausstattung zählt nun eine Memory-Funktion für die elektrische Sitzeinstellung; optimiert wurde schließlich das DVD-Navigationssystem mit aktualisierter Software. Es bietet nun auch TMC-Stauumfahrung und eine schnellere Rechengeschwindigkeit.

In punkto Sicherheit hat Mazda Gurtwarner auch für die Fondpassagiere integriert - so etwas bringt bekanntlich Zusatzpunkte im EuroNCAP-Crashtest. Aber auch eine insgesamt verstärkte Karosseriestruktur (Vorderrahmen, A- und B-Säulen) versprechen die Japaner.

Ein Blick auf die Motoren: Der 2,0 Liter-Benziner steigt in der Leistung um sechs auf jetzt 147 PS, der stärkere der beiden Diesel um sieben auf 143 PS, jeweils verbunden mit leicht gestiegenen Drehmoment und laut Mazda auch mit gesenkten Verbrauchswerten. Beide Diesel werden serienmäßig mit Rußfilter ausgeliefert, allerdings erst ab dem 4. Quartal 2005. Bis auf den 1,8 Liter-Benziner als motorischer Basis erhalten alle Modelle ein neu entwickeltes Sechsganggetriebe, die 2,0- und 2,3-Liter-Benziner sind auch mit einer jetzt fünfstufigen Automatik zu haben (1.510 Euro).

Die Grundpreise beginnen bei 20.350 Euro für die Stufenheck-Version "Comfort" (1,8/120 PS) und enden bei 27.870 Euro für den größeren Diesel im Kombi mit der Ausstattungslinie "Top", zu deren Komponenten auch Xenon-Licht, Bose-Soundsystem, Tempomat, CD-Wechsler, Nebelscheinwerfer und Sitzheizung gehören. ESP, sechs Airbags und manuelle Klimaanlage sind in allen Versionen Serienstandard.

Händlerpremiere ist zusammen mit dem neuen Mazda5 am Wochenende 18./19. Juni.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.06.2005  —  # 4297
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.