Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 15. Juni 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
20 Extra-PS und auffällige Optik ab 38.500 Euro

Audi: A4 DTM-Sondermodell ist jetzt bestellbar

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht DTM-Anleihen:
Audi A4-Sondermodell
Audi
Höchst selten sind Audi-Sondermodelle – und deswegen meist interessant. Neuestes Beispiel ist der A4 "DTM": Stärker und auffälliger als die Serie – und mit "negativem Preisvorteil".
Zu Sondermodellen haben Motorjournalisten ein ambivalentes Verhältnis: Einerseits bringen sie Stoff für neue Artikel, andererseits sind sie in aller Regel nichts anderes als verpackte Rabatte auf Neuwagen: Ein bisschen Alu-Dekor hier, ein paar breitere Reifen und Sportsitze dort, das alles als "limitiert" und mit "Preisvorteil" angepriesen - kurzum: gähn.

Interessanter und sehr viel seltener sind Sondermodelle der sogenannten Premium-Hersteller wie etwa BMW, Mercedes oder Audi. Von letztgenanntem Autobauer kommt nun das neueste Beispiel: Ein A4 mit dem Zusatznamen "DTM", der erstmals im vergangenen November auf der Essen Motorshow zu sehen war und jetzt in den Verkauf geht.

DTM also, mithin eine Reminiszenz an die Erfolge der Ingolstädter im Jahr 2004, als alle drei Titel geholt werden konnten. DTM, das bedeutet naturgemäß Sportlichkeit. Dazu beitragen soll zunächst einmal der bekannte 2,0 Liter Turbo-FSI-Motor, den die Techniker der quattro GmbH, die für den "DTM" verantwortlich zeichnen, um 20 auf jetzt 220 PS gestärkt haben. Möglich wurde dies nicht nur durch eine veränderte Softwareabstimmung der Steuergeräte, sondern auch und zusätzlich durch neue Kolben und modifizierte Turbolader. Das maximale Drehmoment steigt gleichzeitig von 280 auf 300 Newtonmeter.

Das alles reicht in Kombination mit dem ebenfalls neu abgestuften Sechsganggetriebe, den A4 in 7,1 (Serie: 7,3) Sekunden auf Tempo 100 zu beschleunigen; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 (241) km/h. Den Verbrauch beziffert Audi auf 8,1 (7,9) Liter im Mittel, was aber gerade bei einem Turbomotor in erster Linie als Theorie gelten darf.

Dem sportlichem Antrieb zur Seite gestellt haben die Ingolstädter eine entsprechende Optik: Dazu gehören 18 Zoll-Aluräder, deren 15 Speichen-Design optisch dem DTM-Rennwagen bzw. seinen Felgen nachempfunden ist, gelochte Bremsscheiben vorne, das um zwei Zentimeter tiefergelegte und härter abgestimmte "S line"-Sportfahrwerk und neue Seitenschweller.

Der Kühlergrill ist schwarz gehalten; wer mag, erhält auch die Außenspiegel aufpreisfrei in schwarz. Dazu kommen neu gestaltete Front- und Heckschürzen mit zusätzlichen Lufteinlässen sowie Carbonlippe bzw. -spoiler, ebenfalls in schwarz. Die Heckansicht wird zusätzlich durch einen Diffusor und nicht weniger als im Durchmesser zehn Zentimeter große Auspuffendrohre bestimmt.

Schließlich ein Blick ins Interieur: Hier gibt es DTM-Schriftzüge an den Einstiegsleisten und den silbern eingefassten Fußmatten sowie Sportsitze von Recaro mit Leder-/Microfaser-Bezug und ebenfalls silberfarbenen Nähten. Leder und die Microfaser "Nardia" wurden auch beim 3-Speichen-Sportlenkrad verarbeitet, Nardia findet sich zusätzlich am Griff der Handbremse und am Schaltknauf. Die aus dem Audi S4 bekannten Dekoreinlagen aus Carbon zieren den Armaturenträger und die Türverkleidungen - und dass damit tatsächlich Carbon und nicht etwa "Carbon-Look" gemeint ist, versteht sich bei Audi von selbst.

Das gilt natürlich auch für einen Preis jenseits des üblichen Sondermodell-Niveaus und ganz ohne "Preisvorteil": 38.550 Euro müssen mindestens auf Verkäufers Tisch geblättert werden; wer die 220 PS sinnvollerweise an den Allradantrieb gekoppelt wissen will, muss 40.650 Euro einplanen. Das sind rund 8.000 Euro mehr als für das entsprechende Serienmodell. Extras gehen wie üblich extra.
Leserbrief Autokiste folgen date  18.05.2005  —  # 4256
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.