Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,

SPECIAL: IAA 2003

Neuheiten im Überblick (Teil II)

Teil II: Jaguar bis Opel
 
Jaguar X-TYPE Estate
X-TYPE Estate


KIA Kleinwagen (noch namenslos)
Kia Kleinwagen


Lancia Ypsilon
Lancia Ypsilon


Lexus LS430
Lexus LS430


Mercedes CLS
MB Vision CLS


Mercedes Vito
MB Vito


Mitsubishi i
Mitsubishi i


Mitsubishi Lancer
Mitsubishi Lancer


Opel Astra
Opel Astra C


Opel Vectra (Facelift)
Opel Vectra

Tabubruch bei Jaguar: Die neueste Kreation ist ein Kombi, der X-TYPE Estate, den es sogar mit Vierzylinder-Motoren geben wird.

Bei Kia steht das neue Topmodell des Hauses, der Opirus, der es mit 3,5 Liter-V6 und günstigem Preis auf die etablierte Konkurrenz der Oberen Mittelklasse abgesehen hat. Ferner gibt es im Messe-Vorfeld eine Preiserhöhung, aber auch bessere Ausstattungen für fast alle Modelle. Carnival und Magentis erhalten den neuen KIA-Kühlergrill. Außerdem zeigen die Koreaner ein kleines Cabrio-Coupé namens KCV-III als Konzeptauto. Last, but not least steht in Frankfurt auch der noch namenslose neue Kleinwagen.

Lancia besinnt sich auf alte Wurzeln und zeigt als Studie das neue Fulvia Coupé. Ebenfalls viele Blicke auf sich ziehen dürfte der neue Ypsilon, ein nett gestylter und vergleichsweise edler Kleinwagen in der Y-Tradition.

Toyotas Edelmarke Lexus zeigt das überarbeitete Flaggschiff LS 430.

Mazda zeigt neben den noch recht neuen Modellen Mazda 6 und Mazda 2 und einem Facelift für den MPV erstmals den Sportwagen RX-8 mit Wankelmotor. Außerdem feiert der Mazda 3 in Frankfurt seine Weltpremiere. Ferner sind zwei neue Motoren, u.a. ein Diesel mit Rußfilter angekündigt. Schließlich gibt es zu bewundern das Concept-Car Kusabi.

Im Mittelpunkt des Interesses bei Mercedes steht der neue Supersportwagen SLR McLaren, der mit einem nur achtzylindrigen Triebwerk mit Kompressor-Aufladung extreme 626 PS erreicht. Außerdem stellen die Schwaben den Rußfilter für die Diesel-Vierzylinder in C- und E-Klasse vor. Blickfang ist auch das neue, viertürige E-Klasse-Coupé CLS, das vermutlich 2004 auf den Markt kommen wird. Zu sehen sind ferner die Neuauflagen Viano (ehemals V-Klasse) und Vito. Das C-Klasse-Facelift kommt erst im Frühjahr 2004.

Eines der Highlights auf dem Mitsubishi-Stand ist das Concept-Car "i", ein besonders sparsamer Kleinwagen mit Heckantrieb, der im Jahr 2005 auf den Markt kommen soll - in Europa vielleicht erst zur nächsten IAA. Reeller, weil schon ab 6. September erhältlich, ist die neue Lancer-Generation. Daneben zeigen die Japaner den Van Grandis, der als Sechs- und Siebensitzer Anfang 2004 auf die Straßen rollt. Motorsport-Enthusiasten werden ihre Freude am Lancer Evolution VIII haben. Der neue Mitsubishi-Kleinwagen ist in Frankfurt noch nicht zu sehen.

Evolution bei Revolution bei Nissan: Die Japaner zeigen das X-TRAIL-Facelift und neue Ausstattungen und einen neuen Diesel für den Micra.

Der Opel-Messeauftritt steht in ganz im Zeichen der dritten Astra-Generation, die aber erst im Frühjahr zu den Händlern rollt. Seine Premiere feiert außerdem die Kombi-Version des Vectra, nach dem T-Modell der Mercedes E-Klasse der größte Kombi am deutschen Markt. Daneben gibt es Facelifts für Corsa und Corsa Combo sowie für den Agila, außerdem zwei neue Ausstattungslinien für das auslaufende Astra Coupé und Cabrio. Der Vectra bekommt ein dezentes Facelift, neue Extras und den 177 PS starken V6-Diesel.


Kia Opirus
Kia Opirus


Kia-Studie KCV-III
Kia KCV-III


Lancia-Studie Fulvia Coupé
Lancia Fulvia


Mazda 3
Mazda 3


Mercedes Viano
MB Viano


Mitsubishi Grandis
Mitsubishi Grandis


Nissan X-TRAIL
Nissan X-TRAIL


Opel Agila
Opel Agila


Opel Vectra Caravan
Opel Vectra Caravan


Opel Corsa (Facelift)
Opel Corsa

IAA-Special 2003