Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 23. September 2017,

SPECIAL: IAA 2003

Daten, Fakten, Neuheiten

IAA 2003
Die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt gehört neben dem Pariser Autosalon und der Detroit Motor Show zu den größten Auto-Messen der Welt. Sie findet jährlich statt: In den ungeraden Jahren als Pkw-Messe in Frankfurt am Main, in den geraden Jahren für die Nutzfahrzeug-Branche in Hannover. Die IAA 2003 ist die 60. Messe.
Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen und natürlich die wichtigsten Neuheiten der Hersteller für Sie zusammengestellt:


Veranstalter der Messe ist der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), der ebenfalls in Frankfurt sitzt.

Vor zwei Jahren war die Messe überschattet von den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA (Autokiste berichtete). Die Veranstaltung fand trotzdem statt, allerdings als "leise Messe" ohne Showveranstaltungen, Eröffnungsfeier und dergleichen. Mehr als 800.000 Besucher kamen auf das Messegelände in Frankfurt, um auf einer Fläche von 235.000 Quadratmetern die Fahrzeuge und Produkte von insgesamt 1.071 Ausstellern aus 39 Ländern zu sehen. Bild-Impressionen von der IAA 2001 finden Sie in unserer Fotoserie.

In diesem Jahr gibt es nach VDA-Angaben nicht weniger als 125 Weltpremieren, davon allein 60 Weltneuheiten von Automobilherstellern, außerdem 13 Europa-Premieren und 35 Deutschland-Premieren. Dazu gehören neben wichtigen Volumenmodellen wie dem VW Golf V und dem Opel Astra C Modelle wie das neue 6er-Coupé und der X3 von BMW, der Supersportwagen SLR von Mercedes, das 911er Turbo Cabrio von Porsche, der Ford Focus C-MAX oder der viersitzige Smart. Dazu gibt es jede Menge Prototypen und Concept Cars. Insgesamt haben sich wieder über 1.000 Aussteller angesagt; rund 10.000 Journalisten werden von der IAA berichten. Die Ausstellungsfläche beträgt 215.000 Quadratmeter, davon rund 30.000 im Freien.

Neben den Autos selbst zeigt die Messe auch vielfältige Neuheiten und Anwendungen rund um Telematik, Tuning-Ausrüstung, Zeile und Zubehör, Werkstatt- und Garagenausrüstung oder Dienstleistungen rund um das Automobil - auf keiner anderen Automobilmesse ist die Branche so umfassend vertreten wie auf der IAA. Wer sich für berufliche Perspektiven in der Automobilindustrie interessiert, findet in Frankfurt kompetente Ansprechpartner und Kontakte.

Verkehrssicherheit und Ökologie sind zentrale Punkte des Rahmenprogramms IAA aktiv. Wie man bis zu 25 Prozent Sprit sparen und trotzdem im Verkehr flott unterwegs sein kann, das können IAA-Besucher beim kostenlosen Spritspar-Training - halbstündigen Touren im normalen Straßenverkehr - lernen. Neben dem Spritspar-Training gibt es etwa auch ein Fahrsicherheits-Schnuppertraining für junge Fahrer, eine Demofläche Sicherheit und Technik mit spektakulären Vorführungen sowie die Möglichkeit, aktuelle Fahrzeugmodelle probezufahren. Dabei können IAA-Besucher die Wagen sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Autobahn testen. Eine Sonderschau wird die Meilensteine der Formel-1-Geschichte zeigen. Außerdem: Outdoor-Kartbahn und Off-Road-Parcours.


Weitere Informationen
Anfahrt zur Messe
Hallenplan und Auszug aus dem Ausstellerverzeichnis
Foto-Impressionen von der IAA
Übersicht der Auto-Neuheiten
Termin
11.-21. September 2003
Fachbesuchertage: 11./12.09.
Publikumstage: 13.-21.09.2003
geöffnet täglich 9-19 Uhr

Ort
Messegelände in Frankfurt am Main, unter dem Messeturm, im Zentrum der Stadt

Eingänge
Es gibt vier Eingänge: Eingang West, kommend von Philip-Reis-Straße bzw. Parkplatz Rebenstock, die Eingänge "Galleria" und Torhaus im Norden an der Theodor-Heuss-Allee und den Eingang "City" am Messeturm zwischen Ludwig-Erhard-Anlage und Hauptbahnhof, an der Friedrich-Ebert-Anlage. Parken ist hier nicht möglich, meist noch nicht einmal verboten.

Eintrittskarten
Erhältlich an den Tageskassen oder online auf der IAA-Website. Das Tagesticket kostet an den Fachbesuchertagen 42 Euro, an den Publikumstagen 15 Euro bzw. 13 Euro werktags in der zweiten Ausstellungswoche. Schüler, Studenten und Azubis zahlen unter Vorlage eines Ausweises 7,50 pro Tag, Behinderte ab 80% GdB fünf Euro. In der zweiten Ausstellungswoche ist werktags auch ein "Feierabendticket" erhältlich für 8 Euro (Einlass ab 15 Uhr).

Links
Offizielle IAA-Seite
VDA
Messe Frankfurt
Lageplan/Anfahrtsskizze
Flughafen Frankfurt
Deutsche Bahn
Nahverkehr Frankfurt
Stadt Frankfurt
Stadtplan Frankfurt
Frankfurt Tourismus

Int. Messekalender

Mietwagen von Sixt
Routenplanung
Parken in Frankfurt

Neue Autos
Aktuelle Meldungen
IAA-Special 2003
Anzeige





Aktuell
Kraftstoffpreise
Aktuelle Meldungen
Wenn Sie uns bitte folgen wollen