Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

April 2003

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom April 2003:
KW 18/2003
Screenshot & Link
Classic Auto Advertising
Werbung aus der Frühzeit des Automobils ist immer wieder interessant und lädt zum Schmunzeln, Träumen oder Nachdenken ein. Kürzlich haben wir eine Seite entdeckt, die diverse Print-Anzeigen aus den 1920er bis 1970er-Jahren darbietet. Alle Werbemotive sind im Groß- und Kleinformat verfügbar und teilweise auch nach Herstellern sortiert. Allerdings beschränkt sich die Auswahl hier auf die amerikanischen Autobauer Chrysler, Ford und GM mit ihren Ablegern; dabei sind auch Firmen wie Studebaker, die schon lange nicht mehr existieren. – Der Chevy von 1925 kostete immerhin 750 Dollar, und die Corvette von 1953 kann man sich so ähnlich auch als modernen Dream-Car vorstellen. – Ein Ausflug in längst vergangene Zeiten:
KW 17/2003
Screenshot & Link
Die neue Bentley-Website
Heute richten wir unseren Blick wieder einmal auf einen Auto-Hersteller: Bentley hat kürzlich eine völlig neue Website vorgestellt, die sicher einen Blick wert ist. Bei einem exklusiven Auto-Produzenten erwartet man natürlich andere Inhalte als bei einem Massenhersteller, und diese Erwartung vermag Bentley durchaus zu erfüllen. Deswegen gibt es hier keinen Konfigurator, keinen Leasingrechner, keine Sondermodelle, die Sitemap heißt "Lageplan" – und die Händlersuche gibt gerade einmal acht Händler in ganz Deutschland aus. Die Infos zu den Modellen sind etwas spärlich, aber auch insoweit darf getrost Absicht unterstellt werden. Ausführlicher ist der Blick in die Geschichte von Bentley und ihrer "Gründer, Legenden und Helden". Außerdem: Ein Blick zu Bentley Mulliner, der Spezialabteilung, die nahezu alle Kundenwünsche umsetzen kann und die auch für die gepanzerten Versionen zuständig ist. Schließlich gibt es Eindrücke aus der Motorsport-Welt von Bentley und ein Angebot zur Suche nach Ersatzteilen von Modellen vor Baujahr 1955. Das alles kommt in aufwändigem und insgesamt gelungenem Design daher. Ach ja, eine Gemeinsamkeit zu den Massenherstellern findet sich doch: Ein Gebrauchtwagenmarkt. Freilich ist die unterste Preisstufe hier die bis zu 60.000 Euro. Wer die gleiche Marke fahren will wie die britische Königin, darf aber über Geld nicht wirklich nachdenken müssen ... auch wenn Bentley inzwischen ja eigentlich eine Volkswagen-Tochter ist.
KW 16/2003
Screenshot & Link
Die etwas andere Smart-Galerie
Nach anfänglichen Akzeptanzproblemen gehört der Smart inzwischen zum alltäglichen Auto auf Deutschlands Straßen. Seit Samstag stehen auch die beiden neuen Roadster-Versionen in den Glastürmen der Händler, und im nächsten Jahr rollt dann auch noch der viersitzige Smart ("smart for four") in die Showrooms – aus einem "Micro-Compact-Car" wurde eine ganze Modellfamilie. – Doch ist das schon alles? Wären nicht noch andere interessante Derivate denkbar? Ja, definitiv, meint ein niederländischer Webdesigner, und er und seine Mitstreiter haben sich auch gleich konkrete Gedanken dazu gemacht. Wie wäre es etwa mit einem Smart-Van oder einem Dragster auf Smart-Basis? Auch interessant scheinen uns Smart Pickup, die F1-Variante oder die Stretched Limo. Absoluter Favorit des Redakteurs ist jedoch der Smart Hoovercraft... Kurzum: Diese Seite müssen Sie gesehen haben, und wer entsprechende Fertigkeiten hat, kann sich auch selbst beteiligen.
KW 15/2003
Screenshot & Link
Nummernschildmuseum
Vor genau zwei Jahren eröffnete in Großolbersdorf bei Chemnitz das bislang bundesweit einzige Nummernschildmuseum. Initiator Sven Rost und sein Team aus den Mitgliedern des gemeinnützigen Vereins und inzwischen zwei öffentlich geförderten Mitarbeitern haben sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte der Nummernschilder für eine breite Öffentlichkeit erlebbar zu machen. Ausgestellt werden Schilder aus über 170 Ländern der Welt, insbesondere aus Deutschland und den USA. Dazu gehören Nummernschilder aus der Zeit um 1900, aus der Kriegs- und Besatzungszeit, der ehemaligen DDR sowie diverse Sonderschilder von Zoll, Pferdedroschken und Fahrrädern, aber auch alte Führerscheine, Zulassungsunterlagen und Strafzettel. Dazu: Eine Tauschbörse und ein Nummernschild-Shop, in dem u.a. auch Schilder mit Wunschtext bestellt werden können. – Die Website bietet einen virtuellen Museumsrundgang, kann aber natürlich den Besuch vor Ort nicht ersetzen – vielleicht am 10. Mai, wenn in Großolbersdorf ein Tauschtreffen stattfindet.
KW 14/2003
Screenshot & Link
Mazda RX8 – Der Sportwagen mit Wankelmotor
Mazda ist inzwischen der einzige Hersteller, der noch Wankelmotoren baut – die Japaner glauben schon seit 40 Jahren an das Potential dieses Bauprinzips, das unbestritten auch etliche Vorzüge bietet. Für die Großserie eignet sich das Rotationskolben-Prinzip nicht, aber bei Sportwagen traut sich Mazda nach wie vor: Der neue RX-8, der in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen wird, trägt wie seine Vorgänger einen Wankelmotor unter der Haube. Mazda nennt ihn inzwischen "Renisis", eine Mischung aus RE (engl. "rotary engine" = Wankelmotor) und "Genesis", und will die bisherigen Hauptnachteile des Prinzips – hohen Benzin- und Ölverbrauch, schlechtes Abgasverhalten und Dichtungsprobleme – jetzt viel besser Im Griff haben. – Der RX-8 leistet bis zu 240 PS – mit null Zylindern, null Ventilen, minimalem Hubraum (und damit minimaler Steuer) und Drehzahlen bis auf Motorrad-Niveau. Noch dazu ist der RX-8 ein ordentlich gestyltes Auto, das durch Türen in Schmetterlings-Anordnung samt vergleichsweise üppigen Platzverhältnissen aufzufallen weiß. – Auf der RX8-Seite gibt es etliche Bilder und Videos sowie eine gut gemachte Erklärung des Wankel-Prinzips samt Rückblick auf die Wankel- und die Mazda-Sportwagen-Geschichte, Downloads und ein Memory-Spiel zum Zeitvertreib.
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen