Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 28. Mai 2020,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Segler kehrt an die Mini-Spitze zurück / Mini-Entwicklungschef geht zu BMW M

BMW: Neue Chefs bei M GmbH und Mini

9368"
BMW
Dr. Nitschke, Dr. Segler
Rochade im weiteren Sinne: BMW wird die Führungspositionen sowohl bei der M GmbH als auch bei Mini neu besetzen, wobei es fast zu einem Austausch kommt. Die Kleinwagen-Tochter wird bald wieder von ihrem ehemaligen Chef geführt. Dr. Friedrich Nitschke (56) wird zum 1. Mai dieses Jahres den Vorsitz der Geschäftsführung der BMW M GmbH übernehmen. Nitschke war zuvor im Ressort Entwicklung für die Mini-Baureihe verantwortlich. Seit seinem Eintritt in das Unternehmen im Jahr 1978 war er in verschiedenen Führungspositionen in den Bereichen Controlling und Entwicklung tätig.

Der bisherige M-Chef Dr. Kay Segler (56) wird die Markenführung von Mini übernehmen. Einen konkreten Termin hierfür nannte der Autobauer noch nicht. Segler ist seit 1988 im Unternehmen und bekleidete seitdem schwerpunktmäßig Managementfunktionen im Vertriebsressort im In- und Ausland. In den Jahren 2004 bis 2008 stand er schon einmal an der Spitze von Mini.

Über die Zukunft des amtierenden Mini-Chefs Wolfgang Armbrecht, früher Leiter der BMW-Niederlassung München, machte BMW keine Angaben.
Leserbrief Autokiste folgen date  01.04.2011  —  # 9368
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.