Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 31. Mai 2020,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Umfirmierung im Heimatmarkt bis Ende März 2011

Daewoo wird auch in Südkorea zu Chevrolet

Daewoo wird auch in Südkorea zu Chevrolet
GM führt den Namen Chevrolet
Chevrolet jetzt auch in Südkorea ein
"Daewoo und Du" – die hierzulande 1994 mit großem Aufwand eingeführte Marke ist in Deutschland schon längst zu Chevrolet geworden. Künftig wird die GM-Tochter auch im Heimatland Südkorea ihren ursprünglichen Namen aufgeben. Der Name GM Daewoo soll zum Ende des ersten Quartals 2011 zugunsten von GM Korea Co. aufgegeben und die Fahrzeuge als Chevrolet verkauft werden, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. General Motors erhofft sich vom Wechsel des Markennamens und einer gleichzeitig geplanten großen Modell-Offensive "ausgezeichnete Wachsstumschancen".

Derzeit hält General Motors rund 70 Prozent an dem 2002 zusammengebrochenen Autobauer Daewoo. Chevrolet ist mit einem Jahresabsatz von mehr als vier Millionen Fahrzeugen in über 130 Ländern die führende Marke im GM-Konzern und bezogen auf den Verkauf weltweit die viertgrößte Automarke. In Europa kam das Unternehmen 2010 nach eigenen Angaben auf gut 477.000 verkaufte Fahrzeuge, dies entspricht einem Marktanteil von 2,5 Prozent.

In Deutschland wurde der Wechsel von Daewoo zu Chevrolet Anfang 2005 vollzogen.
Leserbrief Autokiste folgen date  21.01.2011  —  # 9248
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.