Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 25. Januar 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
173-PS-Modell mit SCR-Abgasreinigung für EU5-Norm

Mazda CX-7 kommt als Diesel

Mazda CX-7 kommt als Diesel
Bild anklicken für Großansicht Facelift zur IAA:
Mazda CX-7
Mazda
Der Mazda CX-7 ist in Deutschland ein Ladenhüter, schon wegen des einzig verfügbaren und trinkfesten Benzinmotors. Zur IAA erscheint das SUV nun auch mit einem Dieselantrieb. Als erster japanischer Hersteller setzt Mazda dabei die SCR-Abgasreinigung ein. Und ein kleines Facelift gibt es obendrein. Unter der Haube arbeitet der aus dem Mazda6 bekannte 2,2-Liter-Diesel, der hier 173 PS Leistung und maximal 400 Drehmoment Newtonmeter entwickelt. Die Abgase des Vierzylinders werden nicht nur via Rußfilter, sondern zusätzlich durch einen sogenannten SCR-Kat gereinigt, der die Stickoxide herausfiltert.

Hierzu setzt Mazda auf die von Mercedes, Audi, VW und BMW bekannte Technik, die die Harnstofflösung "AdBlue" direkt in den Abgasstrom einspritzt. Das Additiv wird in einem Tank unterhalb des Gepäckraums mitgeführt und soll unter normalen Fahrbedingungen für mindestens 20.000 Kilometer, bei Mazda einem Wartungszyklus entsprechend, reichen. Im Ergebnis erreicht das Diesel-SUV so die Grenzwerte der EU5-Abgasnorm.

Premiere feiert das System im leicht überarbeiteten CX-7 auf der IAA Mitte September, die Markteinführung ist europaweit für den Oktober geplant. Kennzeichen des Facelifts sind im Wesentlichen die modifizierte Front- und Heckschürze sowie ein aufgefrischter Innenraum.
Leserbrief Autokiste folgen date  12.08.2009  —  # 8190
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.