Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Samstag, 28. Mai 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Durchscheuernder Schlauch bei Quickshift-Modellen

Renault: Rückruf für den Twingo I

Renault: Rückruf für den Twingo I
Kleiner Rückruf Renault
für den Renault Twingo I
Unfreiwilliger Werkstattbesuch steht einigen Fahrer(inne)n des Renault Twingo I bevor: Der französische Hersteller ruft 1.310 Fahrzeuge wegen eines möglicherweise durchscheuernden Schlauches zurück. Von der Aktion betroffen sind Modelle mit dem 1,2-Liter-Benziner (16V) in Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe (Quickshift), die zwischen Oktober 2003 und Oktober 2006 gebaut wurden, wie Renault gegenüber Autokiste bestätigte.

Aufgrund eines zu geringen Abstands zwischen einem Getriebe-Schlauch und dem Kabelstrang könne es zu Beschädigungen kommen. In der Folge könne der Motor ausgehen und sich eventuell nicht mehr starten lassen.

In den Werkstätten wird eine Schutzvorrichtung montiert und der Kabelstrang anders befestigt, um das Problem zu beseitigen. Die Halter werden von Renault angeschrieben, das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist entsprechend informiert.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  08.06.2009  —  # 8037
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.