Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 26. Mai 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
100 bis 150 Euro Aufschlag bei 206, 207 und 308

Peugeot erhöht die Preise

Siehe Bildunterschrift
150 Euro teurer: Peugeot
Peugeot 207 und 308 (Bild)
Peugeot erhöht die Preise. Der bereits zweite Aufschlag in diesem Jahr gilt jedoch nur für einige Modelle und fällt zudem moderat aus. Betroffen sind die Baureihen 206, 207 und 308, die ab sofort um maximal 150 Euro teurer werden. So verteuert sich etwa der günstigste 206-Dreitürer um 100 auf 11.650 Euro. Für die gesamte 207-Modellfamilie mit Limousine, SW und CC erhöhen sich die Preise um jeweils 150 Euro.

Die Basispreise betragen nun 12.400 (Benziner) bzw. 15.100 Euro (Diesel) jeweils für den Dreitürer. Der Aufpreis für den Fünftürer bleibt konstant bei 700 Euro. Der Kombi kostet fortan ab 13.750 bzw. 16.450 Euro, und das Coupé-Cabrio ist ab 19.300 bzw. 21.350 Euro zu haben. Nicht teurer werden die Sondermodelle 207 Le Mans Séries und 207 CC RC-Line.

Beim 308 steigen die Basispreise um 150 auf mindestens 15.300 Euro; dies betrifft nicht den preislich unveränderten 308 SW. Ebenfalls gilt der Aufschlag nicht für die übrigen Baureihen 107, 1007, 307 CC, 407, 607, 807 und 4007 sowie die Nutzfahrzeuge.

Zuletzt hatte die Löwenmarke zum Jahresbeginn 2008 die Preise um Werte zwischen 100 und 800 Euro erhöht; seinerzeit waren die Baureihen 206, 207 SW (ohne RC) und 207 CC, 308, 4007, Expert und Boxer betroffen.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.