Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Sonntag, 3. Juli 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Erstmals 150 PS-Diesel im Mégane / Außerdem auffälliger 230 PS-Renner

Renault: Zwei sportliche Mégane-Sondermodelle

Siehe Bildunterschrift
Auffälliger Zungenbrecher: Renault Nissan
"Mégane Renault Sport F1-Team R26"
Den erneuten Doppelsieg in der Formel-1-Weltmeisterschaft nimmt Renault zum offiziellen Anlass der Einführung zweier limitierter Sondermodelle des Mégane. Beide geben sich betont sportlich – und sind doch völlig unterschiedliche Autos.
Der Mégane GT wird vom neuen Zweiliter-Diesel mit 150 PS angetrieben, der sonst im Mégane noch gar nicht zu haben ist. Das Triebwerk erreicht 340 Newtonmeter Drehmoment bei 2.000 Touren und gibt sich im Mittel mit 5,4 Litern Verbrauch zufrieden.

Äußerlich gibt sich der als Drei- und Fünftürer erhältliche GT an einer modifizierten Frontschürze mit chromeingefasstem Kühlergrill, markanten Türschwellern, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und einer mittigen Doppelrohr-Auspuffanlage zu erkennen. Fahrwerk und ESP sind sportlicher abgestimmt. Im Interieur fällt das Auge auf Sportsitze, Lederlenkrad und Alu-Pedalerie sowie auf spezielle Applikationen, silbergraue Ziernähte und Sicherheitsgurte und blau-grau hinterlegte Instrumente.

Wer solche Design-Extras mag, sollte nicht lange überlegen: Mit 23.450 Euro kostet der GT nur 1.200 Euro mehr als das 130 PS-Serienmodell.

Eine Ecke teurer, aber auch nochmals auffälliger und schneller ist das zweite Sondermodell, das mit vollem Namen "Mégane Renault Sport F1-Team R26" heißt. Den Zweiliter-Turbo-Benziner hat der "Créateur d'Automobiles" hier mittels Änderungen an Motorsteuerung und Abgasanlage von 224 auf 230 PS erstarken lassen. Das Drehmoment beträgt maximal 310 statt 300 Nm, unverändert anliegend bei 3.000 Umdrehungen.

Die Fahrleistungen (6,5 Sekunden auf Tempo 100, 236 km/h Höchstgeschwindigkeit) bleiben unverändert, während der Durchschnittsverbrauch von 8,5 Litern niedriger ausfällt als in früheren Datenblättern. Auch hier hat der Autobauer das Fahrwerk nochmals härter abgestimmt als im gewiss nicht sanften, normalen "Mégane Renault Sport" und dem Auto zusätzlich eine Differentialsperre spendiert.

Zur Ausstattung gehören schwarze Recaro-Sportsitze, Klimaautomatik, CD-Radio mit mp3-Funktionalität. Äußerlich ist das Sondermodell an der Beklebung im Zielflaggen-Look und auf Wunsch an der exklusiven Metalliclackierung "Sirius-Gelb" zu erkennen, ferner gibt es rote Bremssättel und anthrazitfarbene Felgen (18-Zoll) und Außenspiegelgehäuse.

Das Sondermodell ist in Deutschland auf 150 Exemplare limitiert und kostet ab 27.200 Euro. Das sind 3.200 Euro mehr als für die 224-PS-Variante, die allerdings seit der Markteinführung um das "Style-Paket" entschärft und damit still und heimlich deutlich günstiger wurde: Bei der Vorstellung im März 2004 lautete der Preis noch 27.900 Euro.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  15.11.2006  —  # 5810
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.