Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Samstag, 28. Mai 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
"Initiale" bietet viel Ausstattung für viel Geld

Renault: Neue Topversion für den Modus

Siehe Bildunterschrift
Viel Ausstattung Renault Nissan
für viel Geld: Modus "Initiale"
Renault liefert den neuen Modus jetzt auch als "Initiale" aus. Wie üblich kennzeichnet der Name dabei das höchste Ausstattungsniveau. Im Falle des Modus erhalten Käufer ab Werk etwa eine Klimaautomatik, Sitze mit Bezug aus hellem Leder (aber ohne Sitzheizung) und Lederlenkrad, elektrisch anklappbare Außenspiegel und die separat öffnende "City-Klappe" in der Hecktür. Ebenfalls serienmäßig sind das große Panoramaglasdach und ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

Zur Ausstattung gehören schließlich sogenannte "Doppeldistanz"-Xenonscheinwerfer. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Xenon-Abblendlicht sowie Halogen-Fernspots. Anders als bei herkömmlichen Lösungen hebt sich der Xenon-Leuchtkegel jedoch an, sobald der Fahrer das Fernlicht aktiviert, und unterstützt so die Halogenleuchten. Das aktive Kurvenlicht ist ebenfalls Serienstandard.

Äußerlich gibt sich die neue Topversion an Metalliclackierung und "Initiale"-Schriftzügen zu erkennen, letztere finden sich auch auf den Türeinstiegsleisten. Dazu kommen speziell entworfene Leichtmetallräder namens "Ottoman" im 16 Zoll-Format. Dem "Initiale" vorbehalten ist der Farbton "Stratos-Grau". Als Motorisierung steht ausschließlich das stärkste Aggregat der Baureihe, der 112 PS starke 1,6 Liter-Benziner, zur Verfügung.

Das alles klingt durchaus angenehm, andererseits stößt Renault mit dem Modell auch in Preisklassen vor, die man vielleicht nicht unbedingt angemessen halten mag für ein Auto, das letztlich ein Kleinwagen ist: 19.590 Euro lautet der Grundpreis, und wer noch Automatik, Sonnenschutzrollos, Handyvorrüstung, Navi und natürlich die fehlende Sitzheizung ordert, ist oberhalb von 22.000 Euro angekommen.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  18.01.2005  —  # 3906
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.