Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 19. April 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Doppel-Klima und Kopfairbags jetzt Serie / TDI um 1.300 Euro günstiger

VW Sharan: Mehr Ausstattung und gesenkte Preise

Siehe Bildunterschrift
Mehr Ausstattung Volkswagen
bei gesenkten Preisen: VW Sharan
Der VW Sharan wird schon im zehnten Jahr produziert, hat schon zwei größere Facelifts hinter sich - und ist noch immer das meistverkaufte Modell seiner Klasse. Damit das trotz weiterhin nicht in Sichtweite befindlichen Nachfolgers auch so bleibt, hat Volkswagen nun die Angebotsstruktur überarbeitet und etliche Preise gesenkt.

Ab sofort gibt es vier Ausstattungslinien, wobei "Trendline" die neue Basisversion ist. Darüber gibt es "Comfortline", "Sportline" und "Highline". Alle Versionen verfügen künftig ab Werk über eine um das Radio "Beta", eine schwarze Dachreling und eine Gepäckraumabdeckung aufgewertete Serienausstattung, "Trendline" und "Comfortline" bieten zusätzlich abgedunkelte Seiten- und Heckscheiben. Wichtiger ist, dass VW künftig in allen Sharan-Varianten die Doppelklimaautomatik (Zweizonen-System vorne/hinten) sowie sechs Airbags ab Werk montiert.

Gleichzeitig steigt der Preis für das Basismodell um knapp 900 Euro. Andererseits sparen Käufer 530 Euro für das Radio, 605 Euro für die Kopfairbags, 1.205 Euro für die Klimaanlage, 295 Euro für die dunklen Scheiben, die allerdings nicht abbestellbar sind, 325 Euro für die Dachreling, und schließlich 215 Euro für die Gepäckraumabdeckung (Rechenbeispiel bisherige Basis- gegenüber neuer Trendline-Version). Außerdem werden alle Diesel um satte 1.300 Euro günstiger, die Benziner um 150 Euro. Insgesamt ergibt sich Werksangaben zufolge so ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis von sechs bis zwölf Prozent.

Jungen Familien offerieren die Wolfsburger ein "Family Paket" für 350 Euro Aufpreis. Es umfasst einen integrierten Kindersitz, ein Gepäcknetz, zwei Kleiderbügel, Klapptische mit Becherhalter an den Rückseiten der Frontsitze und zusätzliche Ablagemöglichkeiten. Das Paket ist jedoch nicht für den "Highline" bestellbar.

Kunden, die ihren Sharan mit einem elektrischen Glasdach wünschen, werden nur noch mit 230 Euro zur Kasse gebeten, dafür gibt es jedoch nur eine Solo-Climatronic inklusive separatem Heizsystem für den Fahrgastraum und einem ausstellbaren dritten linken Seitenfenster.

Die Preisliste beginnt jetzt bei 27.125 Euro für den Sharan "Trendline" mit manuellem Sechsganggetriebe und 90 PS-TDI oder 115 PS-Benziner; teuerste Variante ist der "Highline" V6 4MOTION für 39.350 Euro. Ein "Trendline" als 130 PS-TDI ist ab 29.325 Euro zu haben. Die V6- und die 115 PS-TDI-Modelle sind auch als Allradvariante erhältlich.
Leserbrief Autokiste folgen date  15.11.2004  —  # 3703
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.