Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 28. Februar 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Weniger US-Fokussierung / Mehr Gleichteile mit dem T5 / Produktion in Hannover

VW: Der Microbus kommt - spät und anders

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Kommt erst 2007:
VW Microbus
Volkswagen
Das erste Mal stand er Anfang 2000 auf der Auto Show in Detroit vor dem meist begeisterten Publikum - der VW Microbus, quasi die Lifestyle-Variante des T5. Im Juni 2002 war dann unter Vorsitz des damals neuen VW-Chefs Pischetsrieder beschlossen worden, aus der Studie ein Serienauto zu machen, und es trotz der Ausrichtung auf den amerikanischen Markt auch in Deutschland zu bauen.

Zwei Jahre sind seitdem vergangen, ohne dass etwas Neues zum Microbus aus Wolfsburg verlautet wäre. In der vergangenen Woche nun haben sich die VW-Verantwortlichen erneut getroffen und über das Projekt beraten. Die gute Nachricht dabei lautet im Gegensatz zu einigen Medienberichten: Der Microbus wird gebaut, und es bleibt auch beim Standort Hannover.

Allerdings soll das Konzept des Fahrzeugs noch einmal deutlich überarbeitet werden, um den Microbus nicht zu sehr auf den amerikanischen Markt auszurichten. Zur Begründung hieß es, eine alleinige Fokussierung auf den US-Markt hätte den Erfolg des Modells vor allem wegen der anhaltend ungünstigen Wechselkurs- und Marktverhältnisse in Frage gestellt. Aber natürlich geht es auch schlicht darum, die möglichen Stückzahlen zu steigern - der Microbus soll, etwa im Gegensatz zum New Beetle, der vor allem jenseits des Atlantik seine Freunde gefunden hat, in vielen Ländern ein Erfolg werden. Dazu kommt, dass die Zukunft des Sharan, mittlerweile bereits im zehnten Produktionsjahr und diverse Male geliftet - ungewiss ist: Der Microbus könnte hier, jedenfalls teilweise und vorübergehend, einspringen. Konkrete Angaben über die geplanten Änderungen waren nicht zu erhalten.

Wie der Vorstand außerdem entschieden hat, soll die technische Basis auf noch mehr Gleichteile mit dem T5 zurückgreifen als ursprünglich geplant gewesen war - die Wolfsburger müssen derzeit noch mehr als üblich auf die Rentabilität achten. Gleichzeitig wird die Markteinführung auf 2007 verschoben - über sieben Jahre nach der ersten Vorstellung. Festhalten will der Autobauer aber an den bisherigen Plänen, die Microbus-Produktion wie beim Touran auf Basis des seinerzeit hart errungenen Tarifmodells "5000 x 5000" zu starten. Weiterhin geht man insoweit von 1.500 neuen Arbeitsplätzen aus.
Leserbrief Autokiste folgen date  23.05.2004  —  # 3170
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.