Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 5. Dezember 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Klima-Fernbedienung, Sitzheizung und Fußgänger-Warnton serienmäßig

Mitsubishi i-MiEV: Preissenkung bei erweiterter Ausstattung

Mitsubishi
Mehr Ausstattung,
gesenkter Preis: Mitsubishi i-MiEV
Mitsubishi hat jetzt auch für Deutschland Neuerungen für den i-MiEV angekündigt. Das kleine Elektroauto erhält eine verbesserte Ausstattung und vor allem einen gesenkten Preis. Die zweite Generation des i-MiEV, als solche Mitsubishi die Modellpflege bezeichnet, bleibt optisch und auch in Sachen Batterietechnik und Antrieb unverändert. Der Innenraum erfährt vermittels Stoffeinsätzen in den Türen, einer dunkel eingefärbten Mittelkonsole und Kontrastnähten an den Sitzbezügen eine leichte, durch die serienmäßige Integration von Sitzheizung und CD-Radio eine merkliche Verbesserung.

Neu ist außerdem das "MiEV Remote System", mit welchem die Klimatisierung (Heizung und Kühlung) von außerhalb des Fahrzeugs während des Ladevorgangs gesteuert werden kann. Der Innenraum kann so bereits beim Landevorgang aus der Steckdose entweder beheizt oder gekühlt werden, ohne den Fahrstrom aus der Batterie zu verbrauchen. Mithilfe der serienmäßigen Fernbedienung besteht zudem die Möglichkeit, die Aufladung (Timerfunktion) und den Ladestand der Batterien zu überwachen.

Zum Schutz von Fußgängern vor dem nahezu lautlos fahrenden Auto hat Mitsubishi das akustische Warnsystem AVAS (Approaching Vehicle Alerting System) integriert, das bis 35 km/h aktiv ist und auch abgeschaltet werden kann.

Die wichtigste Neuerung aber steht auf dem Preiszettel: Wer den i-MiEV haben will, muss nun nicht mehr 34.390 Euro auf den Tisch blättern, sondern "nur" noch 29.300 Euro. Damit erreicht der i-MiEV das bereits zu Jahresbeginn angepasste Preisniveau der Schwestermodelle Peugeot iOn (Fahrbericht) und Citroën C-ZERO.

In Deutschland wurden nach KBA-Zahlen in den ersten vier Monaten 2012 gerade einmal 25 i-MiEV neu zugelassen, ferner 91 Ion und 163 C-Zero. Für eine wesentliche Steigerung dürften die jetzigen Änderungen nicht ausreichen: Erst wenn der i-MiEV breiter, schöner, insgesamt erwachsener und nochmals günstiger wird, darf der Hersteller darauf spekulieren.
Leserbrief Autokiste folgen date  23.05.2012  —  # 10110
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.