Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 30. Mai 2020,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Peter Weis verlässt französische Marke nach weniger als zwei Jahren

Citroën verliert Deutschland-Chef

Citroën verliert Deutschland-Chef
Citroën
Weis
Peter Weis ist nicht mehr Chef von Citroën Deutschland. Er habe den Autobauer "im besten gegenseitigen Einvernehmen" mit sofortiger Wirkung verlassen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Weis (53) war seit 2009 Geschäftsführer der Citroën Deutschland GmbH in Köln. Mit dem studierten Betriebswirt, der zuvor verschiedene Vorstandspositionen im Fiat-Konzern innehatte und Geschäftsführer der in Schieflage geratenen norddeutschen Autohandelsgruppe Kittner war, hatte erstmals seit der Neugründung im Jahr 1950 ein Deutscher die Leitung der deutschen Citroën-Zentrale übernommen.

Unter der Leitung von Weis hatte die Marke im Jahr 2009 mit 112.000 Zulassungen in Deutschland ein Rekordergebnis aufgestellt. Weis habe zudem die Umstrukturierung des Händlernetzes und die Umsetzung der neuen Marken Corporate Identity erfolgreich vorangetrieben, so Citroën.

Über Weis' Beweggründe wurde nichts bekannt; sein Nachfolger soll kommende Woche bekanntgegeben werden.
Leserbrief Autokiste folgen date  07.10.2011  —  # 9698
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.