Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 25. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Zuschlag für Martorell gefallen / US-Fertigung vorerst nicht geplant

Audi Q3 wird bei Seat in Spanien gebaut

Audi Q3 wird bei Seat in Spanien gebaut
Bild anklicken für Großansicht Ab 2011 aus Spanien:
Der neue Audi Q3 [M]
Reichel
Die Entscheidung für den Produktionsstandort des kommenden Audi Q3 ist gefallen: Das neue Kompakt-SUV wird ab 2011 bei Seat im spanischen Martorell gebaut. Eine US-Fertigung ist damit zunächst vom Tisch. "Wir setzen auf die hohe Qualität in der Fertigung und auf die Top-Qualifikation der Mitarbeiter", begründet Audi-Chef Rupert Stadler den Zuschlag für das spanische Werk. Man nutze damit die Synergien im Konzernverbund und leiste einen Beitrag zur Sicherung von rund 1.200 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus sichere die Entscheidung auch Beschäftigung an anderen Audi-Standorten.

Die Ingolstädter planen Investitionen von rund 300 Millionen Euro. Die Produktion soll "nach Audi-Qualitätsmaßstäben" 2011 beginnen und jährlich bis zu 80.000 Einheiten umfassen. Produktionsvorstand Frank Dreves sagte, mit der Entscheidung schaffe man "weitere Flexibilität mit Blick auf zukünftige Produktentscheidungen". Man werde nun umgehend mit den ersten Vorbereitungen beginnen. Angaben über staatliche Hilfen in Spanien machte Audi nicht. In Medienberichten war von rund 100 Mio. Euro Subventionen die Rede gewesen. Die Seat-Belegschaft hatte zuvor bereits einem Verzicht auf Lohnsteigerungen zugestimmt, um den jobsichernden Auftrag zu erhalten.

Mit dem Zuschlag der Q3-Produktion für Spanien wird die Entscheidung für eine Audi-Fertigung in den USA zunächst vertagt. Stadler sagte, man sehe im Moment keinen akuten Handlungsbedarf, weitere Kapazitätsentscheidungen zu treffen.

Der Audi Q3 wird als kleine(re)s SUV die Familie aus Audi Q5 (Produktion in Ingolstadt) und Audi Q7 (Produktion in Bratislava) ergänzen. Es handelt sich um ein fünftüriges, coupé-artiges Auto mit den üblichen SUV-Merkmalen bei Sitzposition, Rädergröße und Bodenfreiheit, das mit einer Länge von etwa 4,40 Metern im Format ungefähr einem VW Tiguan entspricht (Q5: 4,63 Meter). Im gleichen Jahr soll auch der neue Audi A1 erscheinen, der in Belgien gebaut wird.

In Martorell entsteht auch der Seat Exeo, der nahezu komplett der Vorgänger-Generation des Audi A4 entspricht. Zu diesem Zweck waren seinerzeit die Original-Maschinen von Ingolstadt nach Martorell gebracht worden.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.