Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 1. Oktober 2020,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Luxusmarke verkündet Namensentscheidung auf der Shanghai Motor Show

Rolls-Royce RR4 heißt Ghost

Rolls-Royce RR4 heißt Ghost
Das als RR4 bekannte Rolls-Royce
Modell heißt Rolls-Royce Ghost
Rolls-Royce hat den Namen für das kommende, kleinere Modell bekanntgegeben. Die bisher unter der Projektbezeichnung RR4 (viertes Modell) bekannte Limousine wird nicht als Silver Ghost auf den Markt kommen, wie spekuliert, sondern schlicht als Ghost. Rolls-Royce-Chef Tom Purves gab die Entscheidung auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Shanghai Motor Show bekannt.

Ghost sei einer der am meisten verehrten Namen in der Automobilindustrie, sagte Purves. Er stehe für Abenteuer und technischen Fortschritt. "Die ersten Autos, die den Ghost-Namen trugen, waren nicht nur für beeindruckende Zuverlässigkeit und Raffinesse bekannt, sondern auch für ihren Flair und Stil". Der neue Ghost sei der erste Vertreter einer neuen Modellgeneration.

Für die Produktion der Limousine hat Rolls-Royce in Goodwood eine eigene Fertigungslinie geschaffen. Lackierung und Innenausstattung mit Leder und Holz erfolgen gemeinsam mit dem Phantom. Vermutlich im Spätsommer sollen die ersten Exemplare vom Band laufen. Als Antrieb dient wie berichtet ein Zwölfzylinder-Benziner mit 507 PS, der seine Kraft via Achtgang-Automatik an die Hinterachse reicht.

Der Rolls-Royce Silver Ghost wurde ab 1906 zwei Jahrzehnte lang in weniger als 8.000 Exemplaren gebaut. Er wurde schnell als "bestes Auto der Welt" bekannt.
Leserbrief Autokiste folgen date  20.04.2009  —  # 7926
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.