Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 6. Dezember 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Gemeinsame Entwicklung neuer Benzinmotoren mit Markteinführung 2016

Daimler und Renault intensivieren Kooperation

Daimler und Renault/Nissan wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen. Die Konzernchefs Dieter Zetsche und Carlos Ghosn kündigten auf dem Pariser Salon an, gemeinsam neue Motoren zu entwickeln. Daimler und Renault/Nissan haben ein partnerschaftliches Motorenprojekt angekündigt. Es umfasst die Entwicklung einer Vierzylinder-Benzinmotorenfamilie mit Turboaufladung und Direkteinspritzung und dem Fokus auf deutlich verbessertem Kraftstoffverbrauch und geringeren Emissionen. Die Aggregate sollen auch gemeinsam gefertigt werden und ab 2016 in Fahrzeugen von Daimler/Mercedes/Smart und Renault/Nissan/Infiniti zum Einsatz kommen.

Außerdem gewährt Daimler eine Lizenz zur Fertigung von Automatikgetrieben für Nissan- und Infiniti-Fahrzeuge ab 2016. Die Nissan-Tochter Jatco wird diese Getriebe in Mexiko bauen.

"Die neuen Komponenten belegen, wie breit und schnell unsere Zusammenarbeit wächst, immer fest verwurzelt in spezifischen Projekten zum Nutzen unserer Kunden", sagte Ghosn. "Unsere Partnerschaft wächst organisch und logisch." Unterdessen sind mit dem Mercedes Citan die ersten Fahrzeuge und Motoren aus der Partnerschaft an Kunden ausgeliefert. Alle anderen der im Jahr 2010 als Basis der Kooperation festgelegten Projekte seien entweder bereits umgesetzt oder lägen im Plan, hieß es.
Leserbrief Autokiste folgen date  28.09.2012  —  # 10305
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.