Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 28. Mai 2020,
Pannenhilfe für systemrelevante Berufsgruppen auch ohne Mitgliedschaft

ADAC: Kostenlose Hilfe für Helfer

Jene, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, bekommen derzeit zwar keine Gehaltserhöhung, aber viel Lob – und kleine Geschenke. Etwa vom ADAC.
ANZEIGE
Unter dem Motto "Gelbe Engel für Engel" leistet der ADAC ab sofort kostenlose Pannenhilfe für alle Menschen, die im Dienst der Gesundheit und Versorgung unterwegs sind. Das kündigte der Club am Montag in München an.

Der ADAC bringe der Leistung dieser Menschen großen Respekt entgegen, sagte ADAC-Technikpräsident Karsten Schulze. "Ihre Mobilität ist entscheidend für den jeweiligen Einsatz sowie für die Gesellschaft insgesamt. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unsere Pannenhilfe für die Dauer der Corona-Krise unabhängig von einer Mitgliedschaft kostenlos für alle Menschen anzubieten, die in systemrelevanten Berufen arbeiten." Damit könne man einen "relevanten Beitrag" leisten, die Mobilität in der Krise für Einsatzkräfte, medizinisches Personal, Logistikunternehmen und Lebensmittelhandel zu erhalten.

Inwiefern sich jene, die das Angebot in Anspruch nehmen wollen respektive müssen, als zur Berufsgruppe gehörend ausweisen müssen, teilte der Club nicht mit. Mutmaßlich wird hier aber auf unbürokratische Regelungen zurückgegriffen, etwa durch spätere Einreichung eines Nachweises. Möglicherweise reicht auch, wie etwa im Falle des kostenlosen Snacks bei Burger King, das Tragen einer Uniform. Die "Gelben Engel" helfen unabhängig davon, mit welchem Fahrzeug der Betreffende unterwegs ist, neben privaten Pkw sind auch Einsatzfahrzeuge und Fahrräder vom Angebot umfasst.
Leserbrief Autokiste folgen date  30.03.2020  —  # 13155
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE