Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 25. Oktober 2020,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Optionales Seitenscheiben-Set für 299 Euro

Renault Twizy wird wetterfest(er)

Renault
Jetzt auch mit Seitenscheiben Renault
aus Folie: Renault Twizy
Renault merzt den vielleicht größten Nachteil am Twizy aus: Ab sofort ist der Citystromer auch mit Seitenscheiben erhältlich. Das Prinzip ist etwas umständlich, aber begründet. Der Renault Twizy wird wetterfest(er). Ab Ende Oktober ließen sich Seitenscheiben zum Preis von 299 Euro bestellen, kündigte Renault Deutschland in Brühl an.

Die Seitenscheiben bestehen aus einem steifen Metallrahmen, der an den (ebenfalls optionalen) Flügeltüren befestigt wird. Anschließend wird eine durchsichtige Kunststofffolie in den Rahmen eingezippt. Der Verschluss ist so angeordnet, dass sich der innenliegende Türgriff nach wie vor erreichen lässt. Zwei Öffnungen vorne und hinten dienen als Belüftung und sollen das Beschlagen der Frontscheibe verhindern. Das umständlich anmutende System ist der Zulassung des Zwizy als Quad geschuldet - und dem geringen Preis. Vollintegrierte Glas-Scheiben mit Elektroantrieb und zusätzlichem Türgriff und Lüftungssystem wären wesentlich teurer und schwerer.

Richtig wetterfest ist der Twizy damit noch immer nicht, weil es eben keine (Sitz-)Heizung gibt und die Scheiben nicht vollständig dicht abschließen. Das will der Twizy aber auch gar nicht sein, schließlich ist er ein Lifestyle-Gefährt für die wärmere Jahreszeit; die Seitenscheiben nehmen künftig aber einem Sommerschauer den Schrecken. Die stärkere Variante mit 18 PS kostet ab 7.690 Euro, die Türen weitere 590 und die Seitenscheiben besagte 299 Euro, dazu kommt die Batteriemiete von 50 bis 72 Euro pro Monat je nach Laufleistung und Vertragsdauer.

Der Renault Twizy ist mit 1.976 Zulassungen per Ende August 2012 das erfolgreichste Elektrofahrzeug in Deutschland. Bald erscheint der elektrische Renault Zoe - ein echtes, fünftüriges und chic geratenes Auto, das allerdings auch mindestens 20.600 Euro plus mindestens 79 Euro monatlicher Batteriemiete kosten wird.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.10.2012  —  # 10311
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.