Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 26. Februar 2024
Neuer Farbton »Turbonit« als neues Turbo-Merkmal

Porsche: Spezial-Logo und Exclusivfarbe für die Turbo-Modelle

Die Bezeichnung Turbo für die Top-Modelle von Porsche ist weltweit so bekannt und stark, dass der Autobauer sie sogar für gänzlich Turbo-freie Elektroautos nutzt. Jetzt schärfen die Schwaben die Turbo-Optik noch einmal nach – auch am Logo.
Porsche: Spezial-Logo und Exclusivfarbe für die Turbo-Modelle
Porsche
Künftig tragen die Turbo-Modelle von Porsche Details in
der neuen Farbe "turbonit" – auch das Logo wurde entsprechend angepasst
ANZEIGE
Seit fast 50 Jahren genießen die Turbo-Modelle eine Ausnahmestellung bei Porsche: Sie stehen für ausgeprägte Sportlichkeit und krönen jede Modellreihe in Sachen Leistung und Preis. Künftig geben sie sich auch optisch noch stärker zu erkennen: So erhalten die Turbo-Modelle an der Front, auf den Radnaben und dem Lenkrad das kürzlich leicht und weitgehend unbemerkt modernisierte Wappen in einer exklusiven Ausführung: Statt Gold dominiert dort der neue Farbton "turbonit".

Bei diesem metallischen Grauton, der auch als Exterieurfarbe verfügbar sein wird, soprgen Goldelemente für einen metallisierenden Effekt, die oberste Schicht ist kontrastierend in seidenmatt ausgeführt. Der Schriftzug am Heck sowie die Umrandung der Seitenscheiben, in der Fachsprache als Daylight Opening (DLO) bezeichnet, sind bei den Turbo-Modellen künftig stets in diesem "turbonit" gehalten. Je nach Modellreihe können auch weitere Details wie beispielsweise Einleger in Bugverkleidungen oder Speichen oder Aeroblades in den Leichtmetallrädern entsprechend lackiert sein.

Auch im Innenraum hält "turbonit" Einzug, etwa an Akzentleisten und Gurtbändern sowie Bedienelementen wie Mode-Schalter und Klimabedienteil. Der genaue Umfang ist baureihenspezifisch. In Kombination mit einem schwarzen Interieur wird der neue Farbton auch als Kontrastfarbe für das Garn an Sitzen, Türverkleidungen, Instrumententafel und Fußmatten verwendet.

"1974 haben wir den ersten aufgeladenen 911 präsentiert. Seitdem ist der Turbo zum Synonym für unsere sportlichen Spitzenmodelle geworden und inzwischen fast schon eine Marke für sich. Wir wollen den Turbo jetzt noch sichtbarer machen und ihn stärker von anderen Derivaten wie dem GTS abheben," erläutert Michael Mauer, Leiter Style Porsche. "Darum haben wir eine eigene Turbo-Ästhetik entwickelt. Über alle Modellreihen hinweg haben die Turbo-Versionen künftig ein kohärentes Erscheinungsbild: edel, hochwertig und ganz besonders."

Die stärkere Differenzierung führt Porsche sukzessive in allen Modellreihen ein. Vorreiter ist die neue Panamera-Generation, die am 24. November 2023 Premiere feiert.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE