Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 26. Februar 2024
Autofahrer sollten Vorsicht walten lassen

Bundeswehr-Konvois in mehreren Bundesländern

Es gibt Verkehrssituationen, die per se gefährlich sind. Sich diese vor Augen zu holen, ist sinnvoll: Daher ein Hinweis auf zahlreiche Militärkonvois, die in den nächsten Tagen starten.
Bundeswehr-Konvois in mehreren Bundesländern
Bundeswehr/Dorow
Bundeswehr-Konvois wie diese werden in den
nächsten Wochen vermehrt in Mittel- und Norddeutschland unterwegs sein
ANZEIGE
Die Bundeswehr macht auf größere Fahrzeugbewegungen aufmerksam, die ab der kommenden Woche in mehreren Bundesländern im Norden und der Mitte Deutschlands stattfinden werden. Anlass ist die große Bundeswehr-Logistikübung "Blue Lightning 2023". Insgesamt werden den Angaben zufolge rund 2.800 Soldaten mit 1.200 Militärfahrzeugen unterwegs sein.

Die verschiedenen Militärverbände bewegen sich im Zeitraum 13. bis 18. November von Kasernen in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu Übungsplätzen in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Die Rückfahrten sind für den 21. bis 29. November geplant.

Die Abfahrtsorte der zeitlich leicht versetzt startenden und fahrenden Fahrzeuggruppen sind die Bundeswehrkasernen in Burg in Sachsen-Anhalt, im niedersächsischen Delmenhorst und im brandenburgischen Beelitz. Zielorte sind zunächst der Truppenübungsplatz im thüringischen Ohrdruf, die Stadt Wolmirstedt sowie die Gemeinde Angern in Sachsen-Anhalt und die Stadt Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern. Nach kurzem Aufenthalt fahren die Militär-Fahrzeuge dann weiter nach Trollenhagen sowie zum Truppenübungsplatz Jägerbrück in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Militärlaster und Schwertransporttieflader werden von Soldatinnen und Soldaten gefahren, die Strecken führen überwiegend über Autobahnen und Bundesstraßen. Andere Autofahrer sollten hier besondere Konzentration und Vorsicht walten lassen, mit Pannenfahrzeugen rechnen und sich auf lange Kolonnen einstellen.

Ein Überholen und Einscheren in die Kolonne ist - außer in Sonderfällen wie dem Einscheren auf Autobahnen - verboten und auch nicht sinnvoll. In der Regel sind die Konvois schon aufgrund ihrer Fahrzeugart und Lackierung zu erkennen, zusätzlich können die Fahrzeuge eine blaue Flagge tragen, das letzte eine grüne. Ein Konvoi gilt rechtlich als ein Fahrzeug, es darf demnach beispielsweise die gesamte Kolonne bei Rot über die Ampel fahren, wenn anfangs grün war.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE