Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 20. Mai 2024
Nach 64 Jahren Umzug von Brühl zurück in die Domstadt

Renault jetzt mit Sitz in Köln

Der vor gut einem Jahr angekündigte Umzug der Renault Deutschland AG ist jetzt im Gange. Künftig operiert die Marke von Köln aus – wieder von Köln.
Renault jetzt mit Sitz in Köln
Renault
Blick in die neue Zentrale von Renault Deutschland:
Eigene feste Arbeitsplätze haben die meisten Mitarbeiter nicht mehr
ANZEIGE
Nach 64 Jahren am Standort Brühl hat Renault seinen deutschen Hauptsitz nach Köln verlegt. Dort sind Renault sowie die Konzernmarken Dacia und Alpine künftig mit über 300 Beschäftigten im "Loft Haus" auf rund 4.500 Quadratmetern Mietfläche inklusive Dachterrassen, Innenhof und Showroom im Erdgeschoss zu Hause. Der Umzug erfolgt etwas später als ursprünglich geplant.

Das Gebäude im Stadtteil Mülheim befindet sich im "Quartier I/D Cologne". Unter diesem Namen entsteht aktuell auf dem Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs ein komplett neues Stadtquartier mit insgesamt 160.000 Quadratmeter Büro-, Hotel-, Gastronomie- und Fitnessflächen, das über 7.000 Menschen Arbeit bietet. Eingebettet ist das Quartier I/D Cologne in den etablierten Büro- und Kulturstandort Schanzenstraße mit den bekannten Eventstätten E-Werk und Palladium.

Der Nachhaltigkeitsgedanke spiele in dem neuen Viertel eine wichtige Rolle, erklärt Renault. Als Beispiel werden genannt eine großzügige Dachflächenbegrünung, die Pflanzung von rund 150 neuen Bäumen sowie eine energiesparende Kühlung oder Heizung über Deckensegel mit integriertem Wasserkreislauf anstelle einer konventionellen Klimaanlage.

Die von Sprossenfenstern, einer Ziegelfassade und einer zweigeschossigen Eingangshalle geprägte loftartige Architektur verleiht dem neuen Hauptsitz seinen Namen. Renaults neue Zentrale verteilt sich auf vier Stockwerke mit zwei Dachterrassen sowie das Erdgeschoss. Genau wie bei beim Allianzpartner Nissan bekommen die meisten Angestellten keine eigenen festen Arbeitsplätze mehr, sondern müssen sich dem shared-desk-Prinzip unterordnen. Damit, so heißt es, stelle man "die Flexibilität und das Wohlergehen der Mitarbeitenden in den Fokus".

Köln ist nicht zum ersten Mal Hauptsitz der Renault Deutschland AG: Nach dem Neustart 1949 in Baden-Baden als "Renault Automobilgesellschaft für Deutschland mbH" und den Aufbaujahren entschied sich der Hersteller 1954 für den geografisch und verkehrstechnisch günstigeren Standort Köln. 1959 erfolgte die Teilung in die Deutsche Renault Vermögensverwaltung, die in Köln verblieb, und die Deutsche Renault Automobilgesellschaft KG, die sich in Brühl niederließ und dort auf einem 200.000 Quadratmeter großen Gelände eine neue Hauptverwaltung bezog.

Komplett zieht sich Renault aber nach dem Umzug nach Köln nicht aus Brühl zurück. Die Logistik des Unternehmens bleibt am bisherigen Standort. Die Renault Group Academy sowie die Testwagenwerkstatt und -ausgabe ziehen zukünftig nach Wesseling, wo seit etwa einem Jahr wie berichtet auch Allianzpartner Nissan seine Zentrale hat.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE