Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 23. Januar 2022,
E-Boost statt Turbo / Preis und Reichweite offen

Suzuki Vitara wird zum Vollhybrid

Suzuki wird den Vitara demnächst auch als Hybrid-Variante anbieten. Die Aktion dient aber vermutlich mehr dem Marketing als der Umwelt oder dem Fahrspaß, Details stehen aber noch aus.
Suzuki Vitara wird zum Vollhybrid
Suzuki
Ab 2022 gibt es den
Suzuki Vitara auch in einer Vollhybrid-Variante
ANZEIGE
Als Mild-Hybrid gibt es den Suzuki Vitara schon, im 1. Quartal 2022 soll nun ein Voll-Hybrid folgen. Herzstück ist ein 24 kW bzw. 33 PS starker Elektromotor, der den neuen Vierzylinder-Benzinmotor mit 102 PS aus 1,5 Litern Hubraum beim Beschleunigen unterstützt und das SUV auch alleine antreiben kann.

Die Systemleistung beträgt 85 kW (115 PS). Gekoppelt ist das System an ein automatisiertes 6-Gang-Schaltgetriebe (AGS). Die Akku-Kapazität und auch die elektrische Reichweite hält Suzuki bisher ebenso unter Verschluss wie den Preis, so dass eine abschließende Bewertung nicht möglich ist. Die CO2-Emissionen des Fronttrieblers liegen im kombinierten WLTP-Zyklus bei 121 g/km - und damit exakt auf dem Niveau der 129 PS starken Mild-Hybrid-Variante mit dem 1,4-Liter-Turbomotor.

Angeboten wird der neue Suzuki Vitara 1.5 DUALJET Hybrid in den beiden Ausstattungslinien Comfort und Comfort+, die sich jeweils mit Front- und Allradantrieb kombinieren lassen. Zu "Comfort" gehören u.a. LED-Scheinwerfer, Rückfahrkamera, Müdigkeitserkennung, aktiver Spurhalteassistent, Abstandstempomat, Toter-Winkel-Warnsystem, Ausparkassistent und Verkehrszeichenerkennung. Das Topmodell bietet zusätzlich beispielsweise Keyless-System, Panorama-Glasdach, Parksensoren, Berganfahrhilfe und Navigation.
Leserbrief Autokiste folgen date  25.11.2021  —  # 13381
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE