Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 22. September 2021,
»Estate Edition« mit vielen extras / Preis unbekannt

Mini: Sondermodelle für Clubman und Countryman

Wenn schon einen teuren Mini, dann gleich richtig: Wer so denkt, bekommt nun ein besonderes Angebot: Als Estate-Sondermodelle fahren die beiden Estate-Varianten mit reichlich Ausstattung und Designmodifikationen vor.
Mini: Sondermodelle für Clubman und Countryman
BMW
Mini Clubman und Countryman gibt es jetzt in
einer reichlich ausgestatteten "Estate Edition"
ANZEIGE
Mini erweitert das Angebot für Clubman und Countryman um eine "Estate Edition". Äußerlich geben sich die Sondermodelle an der Lackierung in "Enigmatic Black metallic" und 19 Zoll großen, zweifarbigen John-Cooper-Works-Leichtmetallrädern zu erkennen. Der stilisierte Schriftzug "ESTATE" auf den Side Scuttles und den Einstiegsleisten ist ebenso wie das für die Edition kreierte Emblem auf den C-Säulen mit einem Rautenmuster im Design hinterlegt, das laut Hersteller "durch die Kombination von matten und glänzenden Flächen eine besondere Tiefenwirkung erzielt".

Darüber hinaus wird mit ebenfalls exklusiv gestalteten Side Stripes ein Designmerkmal des klassischen Mini Clubman Estate aufgegriffen. Außerdem gibt es das Ausstattungspaket John Cooper Works Trim, das unter anderem ein Aerodynamik-Kit und die Zierelemente der Option Piano Black Exterieur sowie eine sportliche Fahrwerksabstimmung umfasst.

Im Interieur spendiert Mini den Sportsitzen in der Ausführung Leder Chester Satellite Grey eine elektrische Sitzeinstellung einschließlich Memory-Funktion auf der Fahrerseite. Zum anthrazitfarbenen Dachhimmel, dem Lichtpaket, den Mini Driving Modes und dem "Excitement Paket" gesellen sich das Panorama-Glasdach, die Sonnenschutzverglasung und das "Chrome Line Interieur". Das Sport-Lederlenkrad Nappa weist ein Editions-Emblem auf, der Schriftzug "ESTATE" ziert die Interieuroberfläche in der Ausführung Piano Black.

Doch damit noch nicht genug. Ebenfalls an Bord ist das Komfortpaket Plus, das unter anderem eine 2-Zonen-Klimaautomatik, ein Ablagenpaket, elektrisch einstell- und anklappbare Außenspiegel, den Komfortzugang sowie Sitz- und Lenkradheizung beinhaltet. Hinzu kommen das Fahrerassistenzpaket Plus einschließlich Aktiver Geschwindigkeitsregelung, Driving Assistant, Park Distance Control, Rückfahrkamera und Parkassistent sowie das Connected Paket Plus unter anderem mit einem multifunktionalen Instrumentendisplay, Navigation, Head-Up-Display, kabelloser Handyladeschale, Apple CarPlay und zahlreichen digitalen Services, darunter der Sprachassistent Amazon Alexa, die Remote Services und die Real Time Traffic Information.

Ebenfalls im Ausstattungsumfang der Editionsmodelle enthalten sind Adaptive LED-Scheinwerfer, das Sichtpaket mit beheizbarer Frontscheibe und eine Alarmanlage, für den Countryman zudem eine schwarze Dachreling, eine automatische Heckklappenbetätigung, die Picnic Bench und eine Mittelarmlehne im Fond. So schön diese Aufzählung auch ist, zeigt sie gleichzeitig, wie knickerig die Modelle üblicherweise serienmäßig ausgestattet sind.

Preise hat Mini bisher nicht bekanntgegeben. Konfiguriert man einen Countryman Cooper mit allen regulär verfügbaren Zutaten des Sondermodells, so ergibt sich ein Gesamtpreis von 47.550 Euro, davon 17.850 Euro für Extras. Dass die Editionsmodelle hier einen Preisvorteil bieten werden, ist anzunehmen, seine Höhe aber noch nicht bekannt. Im Übrigen lässt sich die Estate Edition nur für die Cooper- und Cooper-S-Varianten bestellen. Diesel, PHEV-Modell und die Basisvarianten sind ausgenommen - "lediglich" diese sind ausgenommen, wie Mini sich ausdrückt.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.06.2021  —  # 13327
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE