Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 31. Juli 2021,
Angebliche Umbenennung in den USA

Wird Volkswagen zu Voltswagen?

In den USA heißt Volkswagen künftig Voltswagen. Was wie ein verfrühter Aprilscherz klingt, könnte tatsächlich auch ein weiteres Kapitel in der fragwürdigen Konzern-Strategie sein, ist aber wohl nur merkwürdiges Marketing.
Wird Volkswagen zu Voltswagen?
Volkswagen
Umbenennung zu Voltswagen?
VW USA sucht die mediale Aufregung
ANZEIGE
Volkswagen of America wird zu Voltswagen of America. Das war am Dienstag das ganz große Thema in der Autobranche, nachdem eine entsprechende, auf den 29. April 2021 datierte und noch unredigierte Meldung auf der Presse-Website von VW USA erschienen war.

Der Text zitierte VWs USA-Chef: "Wir werden vielleicht unser K gegen ein T austauschen, aber was wir nicht ändern, ist das Engagement dieser Marke, erstklassige Fahrzeuge für Fahrer und Menschen überall zu entwickeln." Die neuen elektrischen Fahrzeuge würden sich demnach durch ein anderes Branding mit hellblauem VW-Logo unterscheiden.

Nachdem erste Medien darüber berichteten, verschwand die Meldung wieder. Im Anschluss gab es viele Mutmaßungen und Berichte über Aussagen von angeblichen Insidern, die sich aber inhaltlich nicht deckten. Am Nachmittag dann versandte Volkswagen eine offizielle Mitteilung mit dem Zusatz "V.2" über den Namenswechsel, die sich auch zwischen den Zeilen nicht nach Aprilscherz anhörte.

Die Umbenennung zu Voltswagen of America ab Mai 2021 sei mehr als eine Namensänderung, heißt es in einem entsprechenden Anriss. Es sei eine öffentliche Erklärung für die zukunftsweisende Investition des Unternehmens in die Elektromobilität. "Per Definition sind Volt die Einheiten für das elektrische Potential zwischen zwei Punkten. Der neue Name und das neue Branding symbolisieren die hoch aufgeladene Dynamik, die Voltswagen in Gang gesetzt hat, um alle Menschen mit Elektrofahrzeugen von Punkt zu Punkt zu bringen", erklärt das Unternehmen.

Der Link zur vollständigen Meldung mit der Nummer 1499 führt jedoch inzwischen wieder ins Leere. So bleibt zunächst offen, was die Geschichte wirklich ist. Vielleicht eine an das einstige Golfsburg angelehnte, etwas stümperhaft umgesetzte Guerilla-Marketingkampagne zum ID.4, vielleicht aber auch die Umsetzung einer richtig schlechten Marketing-Idee. Nach dem merkwürdig überarbeiteten Logo, dem ohne Not aufgegebenen, hervorragenden Claim "Volkswagen. Das Auto" und der deutlich nachlassenden Produkt- und Designqualität würde uns das nicht mehr ernsthaft wundern, letztlich aber spricht fast alles für die erstere Variante.
Leserbrief Autokiste folgen date  31.03.2021  —  # 13307
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE