Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 6. Mai 2021,
Dr. Sebastian Grams komplettiert Geschäftsführung

Neue Doppelspitze bei Audi Sport

Audis Sport-Tochter hat wieder eine Doppelspitze: Dr. Sebastian Grams folgt auf Oliver Hoffmann, der inzwischen bei Audi aufgestiegen ist.
Neue Doppelspitze bei Audi Sport
Audi
Dr. Sebastian Grams (links) leitet
neben Julius Seebach die Auto Sport GmbH
ANZEIGE
Dr. Sebastian Grams komplettiert ab 1. März die Geschäftsführung der Audi Sport GmbH. Gemeinsam mit Geschäftsführer Julius Seebach steht er damit an der Spitze der Audi-Tochtergesellschaft. Grams folgt auf Oliver Hoffmann, der seit Juli 2020 als Chief Operating Officer die Technische Entwicklung von Audi leitet und zudem den Vorsitz im Beirat der Audi Sport GmbH innehat.

Grams (41) ist gebürtiger Heilbronner und hat zwei Abschlüsse als Maschinenbauingenieur sowie einen Doktortitel von der Universität Karlsruhe (KIT). Seine Laufbahn im Volkswagen-Konzern begann er bei Audi im Motorsport. Anschließend hatte er verschiedene Leitungsfunktionen in den Bereichen Technische Entwicklung und IT/Digitalisierung inne. Seine Erfahrung reicht von Hochleistungsmotoren über elektrische Antriebsstränge bis hin zur Softwareentwicklung und der Einführung neuer Geschäftsmodelle. Seit 2018 war Grams Chief Information Officer (CIO) bei Seat und Aufsichtsratsmitglied der von ihm aufgebauten Software-Schmiede SEAT:CODE in Barcelona.

Grams wird in seiner Rolle als Geschäftsführer das Serienangebot der Audi Sport GmbH verantworten. Dazu gehört neben den High-Performance-Modellen auch die Fahrzeugindividualisierung. Julius Seebach soll in Zukunft verstärkt die strategische Neuausrichtung der internationalen Motorsportaktivitäten forcieren. Er ist seit 2017 bei der Audi Sport GmbH tätig, seit Mai 2019 als Geschäftsführer.

Die Audi Sport GmbH, 2017 aus der quattro GmbH hervorgegangen, ist eine hundertprozentige Audi-Tochtergesellschaft mit Hauptsitz in Neckarsulm. Sie beschäftigt aktuell mehr als 1.300 Mitarbeiter in den Regionen um Ingolstadt und Neckarsulm. Während die Motorsport-Zentrale in Neuburg an der Donau bei Ingolstadt beheimatet ist, findet sich das Aushängeschild der Serienproduktion in den Böllinger Höfen nahe Neckarsulm. Aktuell hat Audi Sport zwölf R- und RS-Modelle im Angebot und erreichte im vergangenen Jahr nach Unternehmensangaben mit einem Absatz von 29.300 Fahrzeugen ein Plus von 16,1 Prozent. In den Startlöchern steht bereits der Audi RS e-tron GT, das erste rein elektrische RS-Modell.
Leserbrief Autokiste folgen date  19.01.2021  —  # 13284
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE