Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 23. April 2021,
Nachfolger von künftigem F1-Chef Stefano Domenicali

Stephan Winkelmann wird wieder Chef von Lamborghini

Nach vier Jahren Pause kehrt Stephan Winkelmann als Chef zu Lamborghini zurück. Grund hierfür ist neben dem Weggang des bisherigen Chefs auch das wohl bevorstehende Ende von Bugatti im VW-Konzern.
Stephan Winkelmann wird wieder Chef von Lamborghini
Audi
Stephan Winkelmann wird
wieder Chef von Lamborghini
ANZEIGE
Stephan Winkelmann wird zum 1. Dezember Präsident der Automobili Lamborghini S.p.A. in Sant’Agata Bolognese. Der deutsch-italienische Manager stand bereits in den Jahren von 2005 bis 2016 an der Spitze der italienischen Audi-Tochter hatte die Weichen für den Aufstieg der Marke zu einem der weltweit führenden Hersteller von Supersportwagen gestellt.

"Stephan Winkelmann hat die Geschichte von Lamborghini entscheidend geprägt", sagt Audi-Chef Markus Duesmann. "Er steht für die Marke Lamborghini wie kein anderer und ist genau der Richtige, um diese einzigartige Marke in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."

Winkelmann bleibt zusätzlich Präsident von Bugatti - mutmaßlich ein Job auf Zeit, denn VW-Chef Diess will die einst von Ferdinand Piech erworbene und höchst imagestarke Marke offenbar verkaufen. Medienberichten zufolge sind entsprechende Verhandlungen schon weit fortgeschritten.

Bei Lamborghini folgt Winkelmann auf Stefano Domenicali, der ab 2021 Chef der Formel 1 wird. Domenicali hatte den weltweiten Absatz von Lamborghini seit 2006 verdoppelt, vor allem wegen der Einführung des SUV Urus. 2019 wurden nach Unternehmensangaben gut 8.200 Lambos ausgeliefert.

Winkelmann wurde 1964 in Berlin geboren und wuchs in Rom auf. Nach seinem Abitur an der Deutschen Schule in Rom studierte er dort sowie auch in München Politikwissenschaften. Bevor Winkelmann 2005 die Führung von Lamborghini übernahm, war er in verschiedenen Funktionen bei Fiat tätig, unter anderem als Vorstandsvorsitzender von Fiat Auto Österreich, Schweiz und Deutschland, anschließend als Chef der quattro GmbH (heute Audi Sport GmbH).
Leserbrief Autokiste folgen date  22.11.2020  —  # 13260
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE