Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 30. Oktober 2020,
Citan-Ableger als Caddy-Konkurrent / Auch E-Variante

Mercedes T-Klasse kommt 2022

Mercedes-Benz erweitert das riesige Portfolio um eine weitere Baureihe: die T-Klasse. Das ist kein April-Scherz, sondern eine absolut ernste Ankündigung für 2022. Ob es gutgehen kann, steht auf einem anderen Blatt.
Mercedes T-Klasse kommt 2022
Daimler
Mercedes wird die Pkw-Variante des
nächsten Citan als T-Klasse auf den Markt bringen
ANZEIGE
Mit der T-Klasse will Mercedes ab dem ersten Halbjahr 2022 Privatkunden erreichen, die einen praktischen Van suchen. Man werde damit ein Fahrzeug anbieten, das "Familien und freizeitaktiven Menschen den Einstieg in die Mercedes-Benz Welt ermöglicht", sagte Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, am Dienstag in Stuttgart.

Bei der T-Klasse handelt es sich um den Pkw-Ableger des Mercedes Citan in dann zweiter Auflage. Das Auto wird wie bisher im Verbund mit Renault/Nissan/Mitsubishi entstehen, mithin ein mehr oder weniger umgemodelter Renault Kangoo sein. Die T-Klasse wird als Hochdachkombi mit zwei Schiebetüren im Fond aber auch gegen VW Touran und den davon abgeleiteten Ford antreten.

Vor allem in Sachen Design, Wertigkeit, Sicherheit und Konnektivität verfüge das neue Fahrzeug über die DNA von Mercedes-Benz, erklärt der Autobauer vollmundig. In der Realität hatte Mercedes bisher mit solchen Gemeinschaftsprojekten keinen Erfolg: Die X-Klasse auf Renault-/Nissan-Basis wurde inzwischen eingestellt, der aktuelle Citan von 2012 wird es in der Unternehmensgeschichte kaum auf eine Fußnote bringen, und auch mit neuen Buchstaben (R-Klasse) und kleinen Van-Konzepten (Vaneo) hatten die Stuttgarter keinen Erfolg.

"Mit dem neuen Layout und Design der T-Klasse gelingt uns die Fusion von Funktionalität und Begehrlichkeit", avisiert dagegen der oberste Designchef des Konzerns, Gorden Wagener. Man erschaffe einen attraktiven Familienbegleiter, der durch sein Design, seine Proportionen und Wertanmutung begeistere.

Die gewerbliche Variante der T-Klasse wird weiterhin als Citan vermarktet. Beide wird es auch in einer vollelektrischen Version geben.

Wer jetzt gedanklich überlegt, welche Buchstabenkürzel Mercedes alles nutzt, bitte sehr:

A-, B-, C-, E-, S-, T-, V-Klasse
CLA, CLS
GLA, GLB, GLC, GLE, GLS
G-Modell, SL
EQC, EQV
ausgelaufen: CL, CLC, CLK, GL, GLK, ML, R-Klasse, SLC, SLK, SLR, SLS, X-Klasse
Leserbrief Autokiste folgen date  28.07.2020  —  # 13220
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE