Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 9. August 2020,
2,0 TDI als Basisdiesel / Neue Ausstattungen und Extras

Neues vom Škoda Superb

Škoda versieht den Superb mit einem neuem Basisdiesel. Außerdem bekommt das Markenflaggschiff bessere Multimedia-Geräte, mehr Ausstattung, neue Optionen – und ein Lenkrad, das nicht jedem gefallen wird.
Neues vom Škoda Superb
Škoda
Der Škoda Superb bekommt neue Ausstattungen,
zusätzliche Extras und einen neuen Basis-Diesel
ANZEIGE
Der 1,6-Liter-Diesel wird im VW-Konzern abgeschafft. Jetzt betrifft dies auch den Škoda Superb, der anstelle des 1,6 TDI mit 120 PS künftig mit dem 2,0 TDI in einer Variante mit 122 PS ausgeliefert wird. Fahrleistungen und Normverbrauch liegen trotz des Mehrgewichts praktisch auf identischem Niveau, in der Praxis dürfte aber der "große" Diesel etwas mehr verbrauchen als der stets als besonders sparsam bekannte, aber auch rauer laufende 1,6 TDI.

Der neue 2,0 TDI ist als bisher einziger Superb-Diesel nach der Abgasnorm EU6d (ohne temp-Zusatz) zertifiziert. Anders als der Vorgänger-Motor ist das Aggregat ausschließlich mit dem Direktschaltgetriebe verfügbar. Es ist zudem nur mit den beiden kleinsten Ausstattungslinien kombinierbar und kostet zwischen 31.963 Euro (Limousine/"Active") und 35.872 Euro (Kombi/"Ambition") - und ist damit etwas teurer als der handgeschaltete TDI mit 150 PS.

Außerdem ändert Škoda zum neuen Modelljahr die Ausstattungen. So sind der digitale Radioempfang DAB+, das Musiksystem "Swing" und das Multifunktions-Lederlenkrad nun stets Standard, allerdings setzt der Autobauer bei letzterem auf eine nur noch zweispeichige Variante - eine Ausführung, die eher unbeliebt sein dürfte. Ausnahme ist der Superb Sportline, der weiter drei Speichen aufweist und nun zudem über eine Lenkradheizung verfügt. Alle Superb werden auf USB-C-Anschlüsse umgestellt.

Die auf Wunsch verfügbaren Infotainmentsysteme basieren fortan auf der dritten Generation des "Modularen Infotainment-Baukastens" und bieten neben der digitalen Sprachassistentin "Laura" umfangreiche Online-Features sowie die drahtlose Handy-Anbindung via Apple CarPlay. Zudem sind für Diesel und Benziner die Assistenzsysteme Area View (360-Grad-Kamerasystem) und Trailer Assist sowie ein USB-Anschluss am Innenspiegel - etwa für Dashcams - auf Wunsch erhältlich. Für den SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb erweitert Škoda das Ausstattungsangebot um das optionale Canton-Soundsystem.
Leserbrief Autokiste folgen date  27.07.2020  —  # 13219
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE