Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 29. November 2020,
ADAC-Auswertung sieht Aral und Shell als Preistreiber

Tankstellen: Jet ist der günstigste Anbieter

Fünf große Tankstellen-Ketten sind am Markt in Deutschland aktiv. Dabei sind die Preispositionierungen laut ADAC-Untersuchung klar verteilt: Zwei Anbieter sind immer die teuersten, zwei bewegen sich im Mittelfeld – und einer ist konstant Autofahrers' Liebling.
Tankstellen: Jet ist der günstigste Anbieter
ADAC
Laut ADAC-Auswertung ist Jet immer der günstigste
Kraftstoff-Anbieter, Aral und Shell die teuersten. Bei Diesel sah es ähnlich aus
ANZEIGE
Bei den Markentankstellen gibt es nach wie vor große Preisunterschiede. Das geht aus einer Untersuchung des ADAC hervor. Der Club hat zwischen dem 6. April und dem 17. Mai 2020 die Preisgestaltung an allen Tankstellen der fünf großen Marken auf dem Kraftstoffmarkt – Aral, Esso, Jet, Shell, Total – unter die Lupe genommen und die Preisdaten wochenweise ausgewertet.

Das Ergebnis ist eindeutig: Über den gesamten Zeitraum von sechs Wochen war Jet bei beiden Kraftstoffsorten mit Abstand der günstigste Anbieter. Hier bezahlten die Verbraucher bei Super E10 im Schnitt 5,8 Cent weniger als bei den beiden teuersten Marken, Shell und Aral.

Jet hatte laut ADAC in jeder einzelnen Woche im Durchschnitt die niedrigsten Benzinpreise. Benzin war demgegenüber bei Aral und Shell in jeder der sechs Wochen am teuersten. Mal hatte Aral die Nase vorn, mal Shell. Eine ähnliche Situation war bei den Dieselpreisen feststellbar. Erst in der Kalenderwoche 20, der letzten der ausgewerteten Wochen, stieß auch Esso mit seinen Dieselpreisen in die Gruppe der teuersten Anbieter vor. Total nahm während der gesamten sechs Wochen bei beiden Sorten einen Mittelplatz ein.

Die Auswertung offenbart einmal mehr, welches Sparpotenzial sich den Tankkunden allein durch die Wahl eines preisgünstigen Anbieters bietet. Dazu kommen regionale Unterschiede und Preisschwankungen je nach Tageszeit. Autofahrer, die sparen wollen und nebenbei ihre Marktmacht nutzen, sollten sich vor dem Tanken über die aktuellen Tankstellenpreise in ihrer Nähe informieren. Mit Smartphone-Apps ist das eine schnelle und einfache Sache.

Autokiste informiert wöchentlich über die aktuellen Durchschnittspreise und die Entwicklung, Link nachfolgend.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.06.2020  —  # 13184
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE