Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 5. Juni 2020,
Marktstart erst 2021

Toyota Yaris Cross: Vorhang auf fürs kleine SUV

Gerade noch als Erlkönig erwischt, zeigt Toyota das künftige kleine SUV nun bereits im Serientrim. Bis es tatsächlich kommt, dauert es aber noch ein Weilchen. Kurzvorstellung
Toyota
Kommt erst 2021:
Toyota Yaris Cross
ANZEIGE
Das kleine SUV von Toyota bekommt keinen eigenständigen Namen, sondern geht als "Yaris Cross" in den Verkauf. Es handelt sich dabei aber keineswegs um eine lediglich mit SUV-Optik aufgemöbelte Variante des Yaris, wie man das etwa vom Ford Fiesta kennt, sondern um ein eigenständiges Modell, welches aber natürlich auf dem Yaris und der GA-B-Plattform basiert.

Die neue Cross-Variante ist länger, breiter und höher als der Yaris, bleibt dabei aber weiterhin kompakt. 4,18 Meter Länge, 1,77 Meter Breite und 1,56 Meter Höhe lauten die genauen Daten. Der Radstand bleibt mit 2,56 Metern unverändert. Hinter der gegenüber dem konventionellen Yaris breiteren Heckklappe verbirgt sich ein immerhin 390 Liter großer Kofferraum. Die Rückbank ist im Verhältnis 40:20:40 teilbar.

Antriebsseitig setzt Toyota auf den 1,5-Liter-Dreizylinder sowohl als konventionellen Antrieb mit 120 PS als auch in Hybrid-Auslegung mit dann 116 PS Systemleistung und stufensloser Automatik. Die Hybrid-Modelle werden auch mit elektrischem Allradantrieb erhältlich sein. Gebaut wird der Yaris Cross französischen Valenciennes, über 150.000 Exemplare sollen dort neben dem normalen Yaris pro Jahr vom Band laufen. Der Autobauer kalkuliert mit acht Prozent Marktanteil im Segment, doch bis Ford Puma, Hyundai Nexo, Renault Captur, Seat Arona & Co. den neuen Wettbewerber zu spüren bekommen, dauert es noch: Als Markstart nennt Toyota pauschal 2021.
Leserbrief Autokiste folgen date  23.04.2020  —  # 13165
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE