Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 14. August 2020,
Matthew Weaver leitet Londoner Studio

Nissan Europa mit neuem Designchef

Grundsätzlich hatte Nissan jüngst eine deutlich veränderte Designsprache in Aussicht gestellt, was für den künftigen Erfolg der Marke entscheidend sein dürfte. Das europäische Designzentrum bekommt jetzt aber einen Chef, der für die bisherigen Formen steht.
Nissan Europa mit neuem Designchef
Nissan
Matthew Weaver ist neuer
Chef des europäischen Designzentrums von Nissan
ANZEIGE
Matthew Weaver ist neuer Vice President von Nissan Design Europe (NDE). Er folgt auf Mamoru Aoki, der nach 39 Jahren in den Ruhestand gehen wird.

Weaver begann seine Karriere bei Nissan im Jahr 2001. In seiner letzten Funktion als Direktor des NDE-Studios in London wirkte er federführend bei der Entwicklung der aktuellen Generationen von Qashqai und Juke mit und verantwortete das Design verschiedener Infiniti-Modelle. Mit seiner Ernennung zum Vice President hat nun erstmals ein Europäer diese Rolle inne.

Weaver studierte Transport Design an der Universität Coventry und absolvierte anschließend einen Master am Royal College of Art in London. Zu seiner Ernennung sagte Weaver laut Mitteilung, er sei stolz, bei der Entwicklung vieler erfolgreicher Nissan-Modelle mitgewirkt zu haben, die auf dem europäischen Markt und weltweit "Maßstäbe gesetzt" hätten.

Nissan Design Europe wurde 2003 in London gegründet und ist neben San Diego, Sao Paulo und Shanghai eines von vier regionalen Designzentren, die dem globalen Standort in Atsugi in der Nähe von Tokyo unterstehen.
Leserbrief Autokiste folgen date  07.04.2020  —  # 13160
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE