Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 27. Mai 2020,
Pick-up bekommt Ladewanne, Fernzugang und neue Farbe

Nissan Navara: Kleine Änderungen

Mercedes streicht die X-Klasse – Nissan wertet derweil dessen Schwestermodell Navara auf. Allerdings nur in der Topversion und ohne ernsthaftes Engagement.
Nissan Navara: Kleine Änderungen
Nissan
In diesem neuen Farbton liefert
Nissan die Topversion der Topversion des Navara
ANZEIGE
Das Topmodell des Nissan Navara, der ausschließlich als "Double Cab" erhältliche "N-Guard", fährt mit kleineren Änderungen ins neue Modelljahr. So ist die 1,59 Meter lange Ladefläche künftig serienmäßig mit einer Vinyl-beschichteten Ladewanne ausgestattet. Diese schützt nicht nur die Pritsche vor Schäden, sondern verfügt auch über einen rutschhemmenden Boden zur besseren Ladungssicherung.

Im Innenraum hat Nissan die gelben Akzente an Sitzen, Türverkleidung und Fußmatten durch blaue ersetzt. Außerdem verfügt der N-Guard jetzt über eine Fußraumbeleuchtung, vermutlich nur vorne. Angekündigt ist außerdem ein verbesserter Touchscreen in der Mittelkonsole. Während das dortige Navigationssystem die Kartenupdates künftig nicht über USB, sondern over-the-air einspielen kann, ist das System als solches nun aufpreispflichtig. Dafür gehört jetzt der Zugang zu den NissanConnect-Services, die bereits aus der Ferne Zugriff auf bestimmte Fahrzeugfunktionen ermöglichen, zum Standard.

Motorseitig liefert Nissan wie bisher jeden Motor, wenn es der vierzylindrige 2,3-Liter-Diesel mit 190 PS und 450 Nm Drehmoment sein darf. Eine Weiterentwicklung haben sich die Japaner verkniffen, so dass das Aggregat weiterhin nur die Abgasnorm EU6d-temp erfüllt.

Nissan bietet den Navara N-Guard unverändert ab 47.7120 Euro an, wobei neben dem Allradantrieb u.a. Anhängerkupplung, Glas-Schiebedach und 360-Grad-Kamerasystem serienmäßig sind. Als einzige Extras stehen eine 7-Gang-Automatik für 1.700 Euro und ein Sperrdifferential für 750 Euro Aufpreis zur Wahl. Zusammen errechnen sich 50.160 Euro - genau jener Preis, den Nissan für eine eigens kreierte "Launch Edition" aufruft, die dann exklusiv in der neuen Lackierung "Electric Blue" zu haben ist.
Leserbrief Autokiste folgen date  18.02.2020  —  # 13128
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE